Der Nachwuchs des SVV Bottrop überzeugt

Die erfolgreichen Mitglieder des SVV Bottrop nach der bestandenen Prüfung. Die  Teilnehmer legten schon zu Beginn ihre Nervosität ab.
Die erfolgreichen Mitglieder des SVV Bottrop nach der bestandenen Prüfung. Die Teilnehmer legten schon zu Beginn ihre Nervosität ab.
Foto: SVV
Was wir bereits wissen
Beim Selbstverteidigungsverein Bottrop gehen diesmal ausschließlich Kinder auf die Matten – und bestehen die Prüfungen mit guten Leistungen.

Bottrop..  Prüfungstage sind beim Selbstverteidigungsverein (SVV) Bottrop keine Seltenheit. Doch dieser war anders, diesmal gingen ausschließlich Kinder des SVV auf die Matten. Die erwachsenen Mitglieder des Vereins können sich Ende Juni auf der Bundeszentralprüfung des F.I.S.T.-Verbandes in Recklinghausen der Herausforderung der nächsten Prüfung stellen. Im SVV Bottrop wird das Selbstverteidigungssystem nach den Richtlinien des Freien Individuellen Selbstverteidigungs-Training (kurz F.I.S.T.) unterrichtet.

Zur kurzen, aber intensiven Kinderprüfung konnte der Prüfer Marco Alsen sechs Prüflinge begrüßen. Der Prüfer wurde von den zwei Bottroper Trainer Ann-Kathrin Kalinasch und Micheal Kistner bei der Abnahme der Prüfungen unterstützt.

Die Teilnehmer legten schon zu Beginn ihre Nervosität ab und zeigen, dass sie dem Training aufmerksam und engagiert gefolgt hatten. Sowohl die technischen Prüfungsaspekte und präventiven Verhaltensweisen als auch die ausdrucksstarke und sichere Situationsbewältigung konnten die Teilnehmer abrufen.

Der Prüfer zeigte sich sichtlich zufrieden mit den in den klassischen Prüfungskatergorien gebotenen Leistungen. Da auch weitere Aufgaben mit Bravour absolviert wurden, konnte nach ca. 2,5 Stunden ein erfreuliches Prüfungsergebnis verkündet werden. Bestanden hatten Deniz Cibir, Nico Kranenburg, Clara Murchner (1. Kindergrad) und Ian Gabriel, Alexander Bohnenkamp (4. Kindergrad).