„Das Stadtteilfest war ein Erfolg für Welheim“

1 Herr Ochojski, am Wochenende stieg das Welheimer Stadtteilfest, veranstaltet von den Sportvereinen aus Welheim. War es der erwartete Erfolg?

Es war umwerfend. Als Veranstalter können wir nur zufrieden sein, die Besucherzahl und die Stimmung haben unsere Erwartungen übertroffen. Das fing schon am Freitag mit dem Spendenlauf und dem Fußball-Bambiniturnier an und setzte sich über den Samstag mit Sportvorführungen, Hubschrauberrundflügen und der Schlagerparty fort. Auch der Sonntag war toll.

2 Welheim aus der Luft hat doch bestimmt auch was, oder?

Ja (lacht). Das war beeindruckend, es starteten über 60 Flüge vom Sportplatz. Aus einer kleinen Idee ist auch dank der Unterstützung der Eurovia-Vinci-Stiftung etwas Großes geworden. Ich bekomme heute noch Anrufe mit der Bitte, das Fest nächstes Jahr zu wiederholen.

3 Das Stadtteilfest war ein erster Baustein, mit dem der Förderverein den Umbau des Sportplatzes anstoßen will. Was bedeutet der Erfolg für das Projekt?

Das Ziel ist nach wie vor der Umbau der Sportanlage an der Welheimer Straße in einen modernen Sportpark. Nach diesem Fest werden wir aber von vielen endlich für voll genommen. Jetzt wissen viele Leute aus dem Stadtteil erst, was wir hier versuchen. Das Fest war ein riesiger Schritt in die richtige Richtung.