BWF dem Spitzenreiter auf den Fersen

Nach der Winterpause sind die Jugendfußballer am Wochenende wieder in die Meisterschaft eingestiegen. Im Halbzeitcheck werden heute die Bottroper D-Jugendteams in der Kreisleistungsklasse vorgestellt.

Blau-Weiß Fuhlenbrock

Die Hinrunde schloss der BFW-Nachwuchs auf Platz zwei ab. Der Abstand zum noch ungeschlagenen Spitzenreiter Arminia Klosterhardt beträgt gerade einmal drei Punkte. Der direkte Vergleich endete mit einem 3:3-Unentschieden. In der Winterpause schaffte es Trainer Tim Heinsen, sein Team nach Testspielniederlagen gegen TV Asberg und VfB Homberg wieder in Form zu bringen: Zum Rückrundenbeginn am Samstag gewannen die jungen Fuhlenbrocker mit 6:0 gegen SF Königshardt.

VfB Bottrop

Der VfB-Nachwuchs hat 23 Punkte in der Hinrunde der Kreisleistungsklasse geholt. Nach zwei Niederlagen gleich zu Beginn der Saison legte das Team von Trainer Dustin Arnold eine spannende Aufhohljagd hin. In den letzten drei Partien vor der Pause erkämpfte sich die Mannschaft neun Punkte und machte zum Rückrundenstart am Samstag, da weiter, wo sie vor der Winterpause aufgehört hat: Im Jahnstadion gewannen die D-Junioren des VfB Bottrop gegen Rot-Weiß Oberhausen U 13 mit 2:0.

SV Rhenania Bottrop

Für die Jungs von Trainer Manuel Ephan (Foto) geht es weiterhin um jeden Punkt. Der Abstand zu den Abstiegsplätzen beträgt aktuell sieben Punkte, und die SVR-Junioren sind zuvor mit dreizehn Zählern auf Rang acht in die Winterpause gegangen. Das Saisonziel ist der Klassenerhalt, und da gilt es, vor allem gegen die direkten Konkurrenten unbedingt zu punkten. Allerdings ist den Junioren vom Blankenfeld der Rückrundenstart missglückt, denn die jungen Rhenanen mussten sich am Samstag bei Schwarz-Weiß Alstaden mit 1:3 geschlagen geben. Foto: Heinrich Jung