BW Fuhlenbrock feieert Schützenfest

Schlusslicht Sportfreunde 08/21 Bottrop II (blaue Trikots) verlor auf dem Platz an der Paßstraße gegen die Batenbrocker Ruhrpott Kicker mit 0:2
Schlusslicht Sportfreunde 08/21 Bottrop II (blaue Trikots) verlor auf dem Platz an der Paßstraße gegen die Batenbrocker Ruhrpott Kicker mit 0:2
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
In der Gruppe 2 der Kreisliga B feierte der Tabellenzweite Blau-Weiß Fuhlenbrock gegen den VfR 08 Oberhausen III ein wahres Schützenfest. Mit 14:0 siegte das Team von Trainer Andre Hülsmann. Dennoch müssen die Fuhlenbrocker im Kampf um den Aufstieg weiterhin auf einen Ausrutscher von Spitzenreiter TB Oberhausen II.

Bottrop..  In der Gruppe 2 der Kreisliga B feierte der Tabellenzweite Blau-Weiß Fuhlenbrock gegen den VfR 08 Oberhausen III ein wahres Schützenfest. Mit 14:0 siegte das Team von Trainer Andre Hülsmann. Dennoch müssen die Fuhlenbrocker im Kampf um den Aufstieg weiterhin auf einen Ausrutscher von Spitzenreiter TB Oberhausen II.


Blau-Weiß Fuhlenbrock – VfR 08 Oberhausen III 14:0 (5:0). Bei herrlichem Sonnenschein tobten sich die Fuhlenbrocker auf der heimischen Anlage auf Jacobi richtig aus. Nach dem Seitenwechsel gaben sich die Gäste dann gänzlich auf. Fuhlenbrocks Toptorjäger Moritz Blasberg traf gleich fünf Mal, Marcel Weiß, Dominic Waldbauer, Fathi Eren und Patrick Czaja schnürten einen Doppelpack. Dominik Teschke war einmal erfolgreich. Trotz des Torfestivals bleibt es jedoch bei dem deutlichen Punkterückstand auf den Tabellenführer Turnerbund Oberhausen II.


Welheimer Löwen – SV Rhenania Bottrop II 0:3 (0:2). Marvin Polak, Fabian Thater und Florian Röhring entschieden das Duell zu Gunsten der Rhenanen, die damit erstmals zwei Spiele in Folge für sich entscheiden konnten. Vor allem Pascal Mitrensis wusste auf Seiten der Gäste zu überzeugen. „Ich hatte schon vor dem Anpfiff ein gutes Gefühl und ab der 15. Minute hatten wir das Spiel im Griff“, wusste Rüdiger Reineke, Trainer der Rhenania-Reserve.


VfB Bottrop II – TuS Buschhausen 1:1 (1:0). Kurz vor der Pause traf Marcel Knizik zur Führung für die VfB-Reserve, doch schon kurz nach dem Seitenwechsel glichen die Gäste aus Buschhausen aus. Weitere Treffer fielen nicht mehr. „Wir waren die klar bessere Mannschaft, aber es fehlten der Wille und das Durchsetzungsvermögen vor dem Tor“, befand VfB-Trainer Christian Paul, der in der zweiten Halbzeit auch den A-Jugendlichen Cem Sakiz und Maximilian Magh sein Vertrauen schenkte.
SV Fortuna Bottrop II – TB Oberhausen II 1:3 (0:3). Vier Monate waren die Fortunen unbesiegt, nun war der Tabellenführer zumindest eine Halbzeit lang eine Nummer zu groß für die Gastgeber. Schon zur Pause führten die Oberhausener mit 3:0. Lars Degen konnte kurz vor Schluss nur noch auf 1:3 für das Team von der Rheinbabenstraße verkürzen. „Die Niederlage war insgesamt verdient. Die Jungs haben das nach dem Seitenwechsel zwar gut gemacht, aber der Anschlusstreffer kam leider zu spät“, so Fortunen-Trainer Sascha Bialas.


SW Alstaden II – SV Vonderort 3:1 (1:0). Langsam wird es eng für den SV Vonderort. Nach der 1:3-Niederlage in Alstaden drohen den Wienberg-Löwen der direkte Abstieg oder ein Relegationsspiel. Der Anschlusstreffer zum 1:2 durch Dino Kovac und eine Überzahlsituation nach einem Platzverweis für die Gastgeber reichten nicht, um die Partie zu drehen.


Sportfreunde 08/21 Bottrop II – Batenbrocker Ruhrpott Kicker 0:2 (0:0). Das Tabellenschlusslicht machte den Batenbrockern das Leben lange schwer, doch als am Ende die Kräfte nachließen, waren die Gäste zur Stelle. Dank eines Doppelschlages von Pascal Kaluza und Dominik Steuper gingen die drei Punkte an die Mannen aus dem Volkspark.


FC Polonia Bottrop – RSV Klosterhardt 0:2 (0:1). Schon nach vier Minuten setzte es für die Gastgeber die kalte Dusche. Am Ende stand für den FC Polonia nach zuletzt drei Partien ohne Niederlage ein 0:2. Der Vorsprung der Bottroper auf die Abstiegsplätze beträgt weiter sechs Punkte.