Bottroper Mixed-Staffel holt Bezirkstitel

In der Besetzung Dennis Hegemann, Niklas Janik, Jill Ohlendorf und Lukas Thürstein holte die  4 x 50 m Freistil Mixed-Staffel der SVg 24 den Bezirkstitel.
In der Besetzung Dennis Hegemann, Niklas Janik, Jill Ohlendorf und Lukas Thürstein holte die 4 x 50 m Freistil Mixed-Staffel der SVg 24 den Bezirkstitel.
Foto: SVg 24

Bottrop..  Bei den Nordwestfälischen Langbahnmeisterschaften in Marl zeigten die Aktiven der Schwimmvereinigung 1924 Bottrop hervorragende Leistungen. Dabei sicherte sich die 4 x 50 m Freistil Mixed-Staffel den Bezirkstitel.

In der Besetzung Dennis Hegemann, Niklas Janik, Jill Ohlendorf und Lukas Thürstein setzten sich die „24-er“ in 1:58,51 Minute an die Spitze der offenen Wertungsklasse. Jeweils den Vizetitel erschwammen sich die Mixed-Staffel über 4 x 50 m Lagen in 2:18,41 in der Besetzung Lukas Thürstein (Rücken), Jana Hegemann (Brust), Nicole Maier (Schmetterling) und Christian Eudenbach (Freistil) sowie die Herren Staffeln über 4 x 100 m Freistil in 4:20,71 und 4 x 100 m Lagen in 4:54,83, jeweils in der Besetzung Dennis Hegemann, Lukas Thürstein, Christian Eudenbach und Niklas Janik.

Der „Senior“ der Truppe

In den Einzelwettbewerben konnte die Schwimmvereinigung nach acht Jahren endlich wieder einmal einen Bezirkstitel in der offenen Klasse holen. Christian Eudenbach, mit mittlerweile 29 Jahren der „Senior“ der Truppe, schüttelte über 200 m Schmetterling seine wesentlich jüngeren Konkurrenten ab und siegte mit deutlichem Vorsprung in 2:40,16 Minuten.

Gleich drei Titel seines Jahrganges 1999 konnte Lukas Thürstein verbuchen. Zunächst setzte er sich über 200 m Freistil in 2:17,81 Minuten durch. Über 100 m Rücken wurde er in 1:14,07 Minute nur Vierter, qualifizierte sich aber mit der Zeit für das offene Finale. Über 200 m Brust sicherte sich Lukas Thürstein in 3:05,37 Minuten den zweiten Jahrgangstitel und wurde mit dieser Zeit zugleich Dritter in der offenen Klasse. Im Rückenfinale - als Achter der Vorläufe hatte sich Thürstein so gerade eben noch qualifiziert - steigerte er sich dann um über drei Sekunden und wurde in 1:11,03 Minute wiederum Dritter. Am zweiten Wettkampftag gewann Thürstein noch den Jahrgangstitel über 100 m Freistil in 1:01,31 Minute und wurde jeweils Zweiter über 200 m Rücken (2:37,92 min.) und 100 m Brust (1:24,93 min.).

Zwei Jahrgangstitel gewann Max Spielvogel (Jahrgang 2001). Zunächst gewann er über 100 m Schmetterling in 1:13,75 Minute. Über die doppelte Distanz schlug er in 2:54,82 Minuten ebenfalls überlegen als Erster an. Diese zweit bedeutete zugleich auch noch Bronze in der offenen Klasse.

Jahrgangstitel

Einen weiteren Jahrgangstitel erschwamm sich Dennis Hegemann (Jahrgang 1998). Über 100 m Rücken ließ er in 1:16,82 Minute seine Konkurrenten hinter sich. Über 200 m Rücken wurde er in 2:52,15 Minuten Dritter.

Niklas Janik (Jahrgang 2001) startete zunächst in der offenen Klasse über 50 m Brust. Mit einer Zeit von 0:36,42 Min. konnte er sich als Vorlaufdritter für das Finale qualifizieren. Hier steigerte er sich noch einmal auf 0:36,40 Min. und belegte damit letztlich den sechsten Platz. Am zweiten Wettkampftag konnte er sich noch zwei Medaillen in der Jahrgangswertung sichern. Über 100 m Freistil sprang in 1:04,38 Minute Silber heraus, über 200 m Lagen in 2:41,48 Minuten Bronze.

Den einzigen Start bei den Masters absolvierte Jill Ohlendorf in der AK 25. Sie sicherte sich den Titel über 50 m Rücken in 0:36,01 Min. .