Bottroper Kreisligisten gehen leer aus

Kreisliga , Gr. 1

HC Sterkrade – DJK Adler 07 Bottrop II 28:21 (12:6). Nicht unzufrieden zeigte sich Trainer Gerd Paul mit dem Spiel seiner Mannschaft beim Tabellenzweiten: „Sterkrade war uns qualitativ überlegen, aber wir haben uns nicht aufgegeben. Am Ende fiel das Ergebnis sicher auch etwas zu hoch aus.“ In der Defensive standen die Bottroper im ersten Durchgang gut und ließen nur wenige Tore zu, in der Offensive mangelte es jedoch an Durchschlagskraft. Nach dem Wechsel agierte die Paulus-Sieben auf Augenhöhe mit Sterkrade. „Wir werden weiter an uns arbeiten, können mit dem bisher erreichten aber durchaus zufrieden sein“, befand Paulus.


Eintracht Duisburg – TSG Kirchhellen 25:19 (15:10). Zwar hielt die Sieben von Trainer Frank Hermann gegen den Tabellenfünften phasenweise gut mit, lag aber schon zur Halbzeitpause mit fünf Toren zurück. Im zweiten Durchgang versuchte die TSG, den Rückstand zu verkürzen, jedoch fanden die Gäste keine adäquaten Mittel, um die Hausherren ernsthaft zu gefährden, die den Sieg letztlich souverän über die Zeit brachten.

Kreisklasse, Gr. 2

Mülheimer Turngem. - TSG Kirchhellen II 40:16 (21:8). Gegen den noch ungeschlagenen Spitzenreiter hatte die TSG-Reserve kaum etwas entgegen zu setzen.