Bottroper Jungtalente siegen beim ETG-Cup

Beim ETG-Cup dominierte diesmal der TV Blau-Weiß Bottrop die U14-Konkurrenz. Leonie Schuknecht und Noah Borges standen am Ende ganz oben auf dem Siegerpodest.

Bottrop..  Traditionell zum Jahresbeginn geht es für den Tennisnachwuchs im TVN Tennis-Zentrum in Essen um begehrte Ranglistenpunkte. Beim ETG-Cup dominierte diesmal der TV Blau-Weiß Bottrop die U14-Konkurrenz. Leonie Schuknecht und Noah Borges standen am Ende ganz oben auf dem Siegerpodest und feierten einen perfekten Start in das Tennisjahr 2015.

Als Nummer zwei der Setzliste gehörte Leonie Schuknecht zu den Favoritinnen der U14 und wurde dieser Rolle gerecht. Ohne Satzverlust marschierte die Stadtmeisterin bis in das Endspiel und hatte dort auch gegen die topgesetzte Michelle Hochfeld (TC RW Hagen) das bessere Ende für sich (6:3, 6:1). Ähnlich souverän pflügte Noah Borges durch das U14-Teilnehmerfeld. Der topgesetzte Nachwuchsspieler musste sich lediglich im Halbfinale gegen Bastian Kenzlers (TC GW Westerholt) strecken (2:6, 6:1, 10:5). Nach dem Erfolg im Match-Tiebreak setzte sich Borges im Endspiel dann klar gegen Noah Fitzon (TC RW Bönen) durch (6:2, 6:3) und machte den Doppelsieg des TV Blau-Weiß damit perfekt.

Die weiteren Bottroper Nachwuchsspieler konnten zwar nicht in das Titelrennen eingreifen, verbuchten aber Teilerfolge. In den stark besetzten U21-Konkurrenzen konnten Katharina Mirau (Lintorfer TC) und ihr Bruder Jan (TC Jahn Hiesfeld) jeweils ein Match gewinnen, in guter Form präsentierte sich einmal mehr Noah von Schwartzenberg (TC Eigen-Stadtwald). In der U16 scheiterte er nach zwei Auftaktsiegen erst im Achtelfinale am späteren Finalisten Tim Rothlübbers (ETUF). Ebenfalls in Essen im Einsatz waren Jack Herrmann (U14, TC Eigen-Stadtwald), Xenia Kaufmann (U12, TV Blau-Weiß), Julius Grönner (U16, TV Blau-Weiß) und Tom te Heesen (U14, TV Blau-Weiß).