Bottroper Adler verteidigen die Tabellenführung

Die Oberliga-Männer bleiben Tabellenführer.
Die Oberliga-Männer bleiben Tabellenführer.
Foto: DJKA
Was wir bereits wissen
Mit zwei Siegen bleiben die Judoherren der DJK Adler 07 der Tabellenführer der Oberliga. Die Oberliga-Frauenreserve fällt auf Rang zwei zurück.

Bottrop..  Gleich in ihrer ersten Begegnung des zweiten Kampftags in Leverkusen bekam es die Frauenreserve der Adler mit dem PSV Duisburg II zu tun. Da die 52-kg-Klasse nicht besetzt werden konnte, lagen die Bottroperinnen gleich 0:1 zurück. Doch die Schützlinge von Trainer Ulf Herrmanns zeigten eine couragierte Vorstellung. Nach dem Ende der sieben Begegnungen lagen die Duisburgerinnen zwar mit 5:2 vorne, doch Herrmanns war zufrieden: „Wir hatten zu Beginn einen Nachteil. Mit etwas mehr Glück wäre ein 4:3 möglich gewesen.“

Die zweite Partie des Tages gewannen die Adler mit 4:3 gegen Gastgeber Leverkusen. In der Tabelle rutschten die Adlerfrauen damit vom ersten auf den zweiten Platz. Nun geht es in die Sommerpause, am 22. August steht dann der Heimkampftag gegen Banzai Gelsenkirchen und JC 71 Düsseldorf an.

Die Männer gingen ebenfalls als Spitzenreiter in ihre Begegnungen in Gelsenkirchen. Zunächst gegen Viktoria Mülheim. Jay Hsia (-73 kg), Frederik Griesdorn im Schwergewicht und Hugo Pieter Heinen (-90 kg) sorgten für eine 3:0-Führung. Dabei hatte Griesdorn, sonst -73 kg am Start, mit seinem etwa fünfzig Kilo schwereren Kontrahenten ebenso wenig Mühe wie Heinen, der normalerweise auch im Leichtgewicht startet. Nach einer kampflosen Niederlage -60 kg erhöhte Axel Walter (-66 kg) mühelos auf 4:1. Die Brüder Björn (-100 kg) und Jan Hangebrauck (-81 kg) sorgten für den 6:1-Endstand.

Gegen Banzai Gelsenkirchen wurde es für die Judoadler noch einmal knapp: Zwei Siegen von Björn Hangebrauck (+100 kg) und Frederik Griesdorn (-90 kg) standen eine kampflose Niederlage (-60 kg) und die von Jay Hsia (-73 kg) gegenüber. Dieser hatte seine Begegnung dominiert, verlor jedoch deutlich in Führung liegend noch mit einem Würger. Somit lautete der Zwischenstand 2:2. Dann zeigten Axel Walter (-66 kg) mit einem fulminanten Schulterwurf und Hugo Heinen Pieter (-100 kg) ihre Klasse und ließen die Schützlinge von Harald Mantei und Uli Griesdorn frühzeitig jubeln. Nach der Niederlage von Jan Hangebrauck im letzten Kampf des Tages (-81 kg) lautete das Endergebnis 4:3 für Bottrop. Weiter Richtung Aufstieg geht es am 22. August. Vor heimischem Publikum trifft Adler 07 auf den Tabellenzweiten PSV Bochum und den Dritten der Liga, den Beueler JC.