Bottroper Adler feiern neun Deutsche Meistertitel

Viele Gründe zum Jubeln hatten die Einradfahrer von Adler 07 in Warendorf. Schöner feiern lässt es sich allerdings ohne Einrad.
Viele Gründe zum Jubeln hatten die Einradfahrer von Adler 07 in Warendorf. Schöner feiern lässt es sich allerdings ohne Einrad.
Foto: DJKA
Was wir bereits wissen
In Warendorf sahnen die Bottroper Starter der DJK Adler 07 mächtig ab. Neben den Goldmedaillen gibt es neun Vizetitel und acht Juniorensiege beim Einradrennen.

Bottrop..  Bei der Deutschen Meisterschaft im Einrad-Rennen in münsterländischen Warendorf gingen 18 Einradfahrer der DJK Adler 07 an den Start – und kehrten mit neun Titeln, neun Vizemeisterschaften sowie acht Juniorentiteln zurück.

In der Disziplin Coasting (Gleiten ohne weiteres Pedalentreten) erreichten Nina Kalinka und Jolin Klein bei den Junioren Platz vier und fünf. Jan-Mathis Hein belegte bei den Herren Platz zwei und Jakob Moschner Rang vier. Leonie Czimek wurde sowohl in der Altersklasse als auch bei den Senioren Coasting-Zweite.

Zwillinge mit Start-Ziel-Sieg

Im Juniorinnen-Finale über 800 Meter siegte Nina Kalinka, Jolin Klein wurde Zweite. Jakob Moschner fuhr bei den Junioren ebenfalls auf Platz eins. Mit einem Start-Ziel-Sieg konnten die Zwillinge Alina und Leonie Czimek die 800m in der Altersklasse 19+ und bei den Damen für sich entscheiden. Alina fuhr trotz der weichen Bahn eine gute Zeit von 2:05,69 Minuten. Niklas Wojtek wurde Zweiter bei den Herren (2:05,53) und Jan-Mathis Hein belegte Rang drei.

Der zweite Wettkampftag brachte einen Wetterumschwung mit sich. Beim 100-Meter-Rennen rutschten Niklas Wojtek und Jan-Mathis Hein am Start weg – weg waren damit auch die Medaillenhoffnungen. Vorgewarnt und entsprechend vorsichtiger gingen die anderen Adler in ihre 100-Meter-Rennen. Bei den Juniorinnen gewann Jolin Klein und Nina Kalinka wurde Vierte. Alina Czimek wurde Deutsche Meisterin der Damen (14,51 Sekunden).

Beim 30-Meter-Radlauf musste sich Jessica Kuntke im Finale knapp geschlagen geben und mit dem Vizemeistertitel begnügen. Clarissa, Alina und Leonie belegten Platz drei, vier und fünf. Bei den Herren belegte Jan-Mathis Hein Platz zwei und Niklas Wojtek Rang drei. Jakob Moschner wurde Erster im Juniorenfinale (10,03) und in einer sensationellen Zeit von 7,70 Sekunden konnte sich Jolin Klein den ersten Platz bei den Juniorinnen sichern. Nina Kalinka belegte den dritten Platz bei den Junioren.

Im IUF-Finale (Slalom) wurde Niklas Wojtek in 18,84 Sekunden Deutscher Meister, Jan-Mathis Hein erreichte den vierten Platz (19,39). Jakob Moschner wurde Junioren-Meister (21,44 Sek.).

Bei den 400-Meter-Rennen triumphierten Alina Czimek (1:00,27 Minuten) und Niklas Wojtek (57,03). Bei den Juniorinnen wurde Jolin Klein in 1:03,84 Minuten Vizejuniorenmeisterin und Nina Kalinka fuhr auf Platz drei.

Beim 50-Meter-Einbeinrennen sicherte sich Niklas Wojtek den Meistertitel (7,98 Sek.), Alina Czimek wurde Vierte bei den Damen. Bei den Junioren erreichte Jakob Moschner den dritten Platz, Nina Kalinka wurde Zweite.

Bei den 4x100m Staffeln (15+) konnte die extrem schnelle Staffel „Eagles 1“ überzeugen. In 55,22 Sekunden fuhr sie mit Alina und Leonie Czimek, Jan-Mathis Hein und Niklas Wojtek auf Rang eins.

In der Juniorenklasse (U15) siegte in 1:01,03 Minuten die Staffel „Eagles 3“ mit Nina Kalinka, Jolin Klein, Jakob Moschner und Nina Nentwig.

Beim abschließenden Zehn-Kilometer-Rennen überquerte Leonie Czimek das Ziel als Erste (28:42,1 Minuten), nur eine halbe Sekunde vor ihrer Schwester Alina. Jan-Mathis Hein fuhr auf den vierten Rang und verpasste das Treppchen nur um knapp vier Sekunden. Bei den Juniorinnen wurde Jolin Klein Vierte. Jakob Moschner wurde bei seiner Zehn-Kilometer-Premiere sogar Meister.