BC Fuhlenbrock will in der nächsten Saison oben angreifen

Der BC Fuhlenbrock (v.l.  Stefan Siegburg, Michael Gertzen, Josef Richter und Emilio Sciacca) schloss die Saison 2014/2015 in der 2. Liga auf Platz sechs ab.
Der BC Fuhlenbrock (v.l. Stefan Siegburg, Michael Gertzen, Josef Richter und Emilio Sciacca) schloss die Saison 2014/2015 in der 2. Liga auf Platz sechs ab.
Foto: Winfried Labus / FotoPool
Was wir bereits wissen
Im wahrsten Sinne des Wortes ausgeglichen war die Saison für den BC Fuhlenbrock in der 2. Dreiband-Bundesliga. Die Mannschaft, die nun im neuen Vereinheim an der Eichendorfstraße beheimatet ist, belegte in der zurückliegenden Spielzeit Platz sechs.

Bottrop..  Im wahrsten Sinne des Wortes ausgeglichen war die Saison für den BC Fuhlenbrock in der 2. Dreiband-Bundesliga. Die Mannschaft, die nun im neuen Vereinheim an der Eichendorfstraße beheimatet ist, belegte in der zurückliegenden Spielzeit Platz sechs.

„Wir sind recht erfolgreich in die Hinrunde gestartet und haben einige Spieltage oben mitgespielt. Das hat Hoffnungen geweckt, aber dann jedoch hatten wir einen Einbruch“, erzählt Ralf Lenz, der Pressewart des Vereins. In den Auswärtspartien beim späteren Meister 1. BC Magdeburg und beim BC International Berlin wurden die Fuhlenbrocker jeweils mit 0:8 in die Schranken gewiesen. „Da konnten wir leider nur ersatzgeschwächt antreten, und es gab für uns wirklich nichts zu holen“, erinnert sich Lenz. Es folgten weitere Niederlagen, doch nicht mehr in dieser Höhe. Und so ist das Tabellenkonto mit acht Siegen, zwei Remis und acht Niederlagen ausgeglichen. Das bescherte dem BC am Saisonende einen Platz im Mittelfeld.

Emilio Sciacca bester Fuhlenbrocker

Auch mit einem Mannschaftsdurchschnitt von 0,803 rangieren die Bottroper im Mittelfeld in der Gruppe A der 2. Dreiband-Bundesliga. Bester Spieler bei den Fuhlenbrockern war Emilio Sciacca, der in eine Partie mit einem Durchschnitt von 1,6 glänzte. Stefan Siegburg hatte mit 18 Spielen in der zurückliegenden Saison die meisten Einsätze, gefolgt von Michael Gertzen (16), Josef Richter (15), Marks Wirgs (10) und Emilio Sciacca. Die beiden Ersatzspieler Ralf Lenz und Heiko Wolter wurden jeweils an zwei Spieltagen eingesetzt.

In der Saison 2015/2016 wollen sich die Fuhlenbrocker aber keineswegs wieder mit einem Platz im Mittelfeld begnügen. „Wir schauen in Richtung Bundesliga. Wir wollen oben mitspielen, und unser Saisonziel ist der Aufstieg. Aber das wird nicht einfach“, weiß Ralf Lenz. Was ihn allerdings so zuversichtlich macht, ist der aktuelle Neuzugang. Edgar Bettzieche vom Bundesligisten BCC Witten wird den BC Fuhlenbrock in der nächsten Saison verstärken. Er wird hinter Emilio Sciacca an Brett zwei Spielen. Zudem stehen Markus Wirgs, Stefan Siegburg, Josef Richter sowie Ralf Lenz und Heiko Wolter (beide Ersatz) im Kader des Fuhlenbrocker Dreiband-Zweitligisten. Den Verein verlassen hat Michael Gertzen, der zurück zu seinem Stammverein nach Essen-Frintrop gewechselt ist.