BBG-Duo hofft erneut auf gute Platzierungen

Dana Kaufhold (r.) könnte erneut den Sprung in die Runde der letzten Acht schaffen.
Dana Kaufhold (r.) könnte erneut den Sprung in die Runde der letzten Acht schaffen.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Zum Auftakt des Badminton-Jahres vertreten Dana Kaufhold und Yvonne Bytomski die Bottroper Badminton-Gemeinschaft bei der Westdeutschen Meisterschaft.

Bottrop..  Zum Auftakt des Badminton-Jahres ist die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) mit einer kleinen „Delegation“ bei der Westdeutschen Meisterschaft vertreten. Für die BBG treten dabei am Wochenende die Damen der Oberliga-Mannschaft an: In Bergisch Gladbach-Refrath sind Yvonne Bytomski und Dana Kaufhold am Start.

Dana Kaufhold schlägt in der Halle Steinbreche, wie bereits in den Vorjahren, gemeinsam mit Dave Eberhard von der Spvgg. Sterkrade-Nord auf. Zusammen war das Duo schon einmal Vizemeister, im Vorjahr erreichten Kaufhold/Eberhard das Viertelfinale. Da könnte es auch diesmal mindestens hingehen, meint BBG-Spielertrainer Matthias Kuchenbecker: „Viel hängt von der Auslosung ab, mit etwas Glück kann es klappen.“

Mit der aktuellen Westdeutschen Einzelmeisterin Katharina Altenbeck (1. BV Mülheim) geht die zweite Bottroper Teilnehmerin Yvonne Bytomski aufs Feld. Im Damendoppel könnte es auch für die beiden für die besten Acht reichen. Zusätzlich ist Bytomski auch im Dameneinzel am Start. Los geht die „Westdeutsche“ am Samstagmorgen mit der ersten Runde im Mixed.

Die Bottroper sind derzeit gut in Form. Sie überwintern als Tabellenführer der Oberliga und peilen in der Rückrunde den direkten Wiederaufstieg an. Bisher holte die BBG sechs Siege und verlor erst zwei ihrer acht Partien.

Am darauffolgenden Wochenende (17./18. Januar) steigt die Westdeutsche Meisterschaft der Schüler und Jugend. In Oberhausen-Osterfeld vertreten Jan Phillip Hüging und Fabian Stamm die Farben der Badminton-Gemeinschaft im Herrendoppel U19.

Das Duo qualifizierte sich durch den ersten Platz bei der Bezirksvorentscheidung in Rheine. „Dass sie dabei sind, ist schon eine starke Leistung. Jan Phillip und Fabian können nun ganz befreit aufspielen“, sagt BBG-Spielertrainer Matthias Kuchenbecker über das Doppel, das im ersten Jahr in der Altersklasse U19 antritt.

Zunächst geht es für die beiden BBG-Talente aber in der Liga weiter. Am Samstag trifft die Jugendmannschaft der Badminton-Gemeinschaft in der Landesliga auf den 1. BV Mülheim II (16 Uhr, Sporthalle Kirchhellen, Loewenfeldstraße). Die Favoritenrolle ist dabei klar verteilt: Die Bottroper sind Tabellenführer und ungeschlagen, während die Gäste bisher noch ohne Erfolgserlebnis die Rote Laterne inne haben.