Bartosz Surzyn krönt sich zum neuen Stadtmeister

Der Routinier setzte sich durch: Josef Langer vom TTC 47 wurde Stadtmeister im Herren-B-Feld. Im Finale besiegte er den jungen Paul Knees vom TSSV.
Der Routinier setzte sich durch: Josef Langer vom TTC 47 wurde Stadtmeister im Herren-B-Feld. Im Finale besiegte er den jungen Paul Knees vom TSSV.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Der Regionalligaspieler bläst ab dem zweiten Satz zur Aufholjagd und besiegt den Kirchhellener Marcel Eckmann im Einzel-Finale. Altmeister Josef Langer holt drei Titel.

Bottrop..  Mit einem spannenden Doppel- und einem hochklassigen Einzelfinale endete die Stadtmeisterschaft in der Dieter-Renz-Halle. Bartosz Surzyn triumphierte im Einzel, im Doppel jubelte das Duo Maurice Mann/Marcel Eckmann vom VfB Kirchhellen.

Herren A
Auf der Tribüne waren sich die Zuschauer vor dem ersten Aufschlag einig: Bartosz Surzyn gegen Marcel Eckmann – diese Partie würde schnell vorbei sein. Doch die zwei Ligen Unterschied merkte man den Finalisten nicht an. Surzyn, Regionalligaspieler beim Oberhausener Verein SC Buschhausen, hatte ernste Schwierigkeiten mit seinem Gegenüber vom NRW-Liga-Aufsteiger VfB Kirchhellen. Mit 12:10 holte sich Eckmann den ersten Durchgang und fügte seinem Gegner damit den ersten Satzverlust im gesamten Turnier zu. Auch im zweiten Satz war Eckmann zunächst stärker, führte 6:2. Doch dann kämpfte sich der Favorit zurück. „Marcel hat mich ganz schön unter Druck gesetzt. Das war eine zähe Partie“, sagte Surzyn am Ende erleichtert. Mit tollen Ballwechseln und einem Hauch Fortune drehte er die Partie, gewann den zweiten Satz 13:11 und die folgenden beiden Durchgänge mit 11:6 und 12:10. Vorjahressieger Rainer Blüm weilte im Urlaub und der Vorjahres-Vize Thorsten Hoffmann strich die Segel in der Gruppenphase nach einem „Schlägerexperiment“.

Herren B
Da standen sich zwei Generationen im Finale gegenüber. Auf der einen Seite Altmeister Josef Langer vom TTC 47 (58) und auf der anderen der 13-jährige Paul Knees aus der TSSV-Vierten (Kreisliga). Youngster Knees hatte bis zu diesem Zeitpunkt ein tolles Turnier gespielt, doch gegen den favorisierten Langer blieb er mit 0:3 chancenlos.

Herren C
Internes Duell des TTC 47: Tim Rosenberg setzte sich im Finale mit 3:0 gegen Kevin Hurnik durch.

Herren D
Auch hier war das Final-Ergebnis deutlich: Mit 3:0 gewann Sebastian Paskuda (TSSV) gegen Christoph Kaibel (TTG 75).

Senioren
Wieder jubelte Josef Langer. Nachdem er sich im Herren-B-Feld als Sieger feiern ließ, folgte für den Akteur der 47er der Sieg in der Riege der älteren Teilnehmer. Er verwies Teamkollege Emil Berge auf den zweiten und Uwe Lautsch (TSSV) auf den dritten Platz. Senioren-B-Sieger wurde Jürgen Neumann.

Doppel, Herren A
Das Finale sah zwei Spielerkombinationen, die es im Ligaalltag sonst nicht gibt. TSSV-Spitzenspieler Thorsten Hoffmann spielte an der Seite des jungen Kreisligaspielers Paul Knees, während Marcel Eckmann/Maurice Mann beim VfB Kirchhellen sonst auch nicht gemeinsam an der Platte stehen. Der zweite Satz ging an das TSSV-Duo, den ersten und die Durchgänge drei und vier holte sich der VfB und siegte somit 3:1.

Doppel Herren B
Titel Nummer drei für Josef Langer: Im Doppel siegte er mit Florian Kellermann. 3:0 hieß es gegen Tobias Kauws/Christian Golz (alle TTC).

Doppel Herren C
Sebastian Paskuda feierte seinen zweiten Stadtmeistertitel. Nach dem Herren-D-Titel im Einzel gewann er im Doppel mit Thorsten Borg (MTG Horst-Essen) gegen die TSSV-Vereinskameraden Jonas Czeslik/Lukas Wortmann.

Doppel Herren D
Viermal TSSV: Das Duo Niklas Pasch und Franz Convent setzte sich mit 3:0 gegen die Teamkameraden Christian Koch/Sebastian Bortz durch.

Mixed
Im gemischten Doppel waren gleich zwei „enger verbandelte“ Paarungen an der Platte. Matthias und Melanie Langer vom TTC 47 (Geschwister) und das Ehepaar Lothar und Heike Paskuda waren im Teilnehmerfeld. Am Ende siegte aber das Duo Thorsten Hoffmann/Petra Toppmöller vom TSSV.