Barisspor geht ins Entscheidungsspiel

Geschafft! Barisspor gewann in Ebel und hat nun die Chance, dem Abstieg im Entscheidungsspiel am Mittwoch noch zu entkommen.
Geschafft! Barisspor gewann in Ebel und hat nun die Chance, dem Abstieg im Entscheidungsspiel am Mittwoch noch zu entkommen.
Foto: Labus / FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Barisspor Bottrop siegt im Derby beim VfR Ebel und profitiert von einer Pleite von BW Oberhausen II. Nun steigt ein Entscheidungsspiel um den Verbleib in der Kreisliga A.

Bottrop..  Dank eines 5:2-Erfolges im Derby gegen den VfR Ebel und dank des 3:1-Sieges des Spielclub 20 Oberhausen über Blau-Weiß Oberhausen II bekommt Barisspor Bottrop sein Entscheidungsspiel um den Klassenerhalt in der Kreisliga A.

VfR Ebel – Barisspor Bottrop 2:5 (2:2): Ihr Etappenziel auf dem Weg zum Ligaverbleib erreichten die Gäste aus Welheim allerdings nur aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung nach dem Seitenwechsel. Im ersten Durchgang hatte sich der VfR Ebel noch im Auslassen von Torchancen überboten. Mit dem 2:2 war Barisspor daher gut bedient, wobei ein Gegentreffer aus einem Eigentor resultierte. Außerdem traf Danny Ingler für die Gastgeber. Enes Altinay hielt Barisspor mit zwei Toren im Rennen. In der Halbzeit fand BSB-Coach Mustafa Taspinar dann die richtigen Worte. Seine Spieler nahmen den Abstiegskampf an und wurden prompt belohnt. Emrah Ücbudak erzielte den wichtigen 3:2-Führungstreffer. Dann profitierten die Gästen zusätzlich von einer Roten Karte gegen den VfR Ebel und mit einem Doppelschlag sorgten erneut Enes Altinay und Hüseyin Ibrahim für die Entscheidung.

„Zum Glück hat der VfR Ebel am Anfang alles versemmelt. Nach der Pause haben meine Jungs dann Charakter bewiesen und den richtigen Einsatz gezeigt“, lobte Taspinar.

Nun kommt es am Mittwoch auf einer neutralen Platzanlage zum Entscheidungsspiel um den Klassenerhalt, weil das Torverhältnis in der Kreisliga A keine Berücksichtigung findet. Gegner ist dann die punktgleiche Zweitvertretung von Blau-Weiß Oberhausen. Taspinar weiß: „In einem Spiel ist zum Glück alles möglich. Wir müssen die Euphorie nach dem Derbysieg mitnehmen.“

Dostlukspor Bottrop – Sterkrade 06/07 0:12 (0:5): Der Bezirksligaaufsteiger aus Sterkrade durfte sich im Volkspark Batenbrock noch mal richtig austoben. Insbesondere der zehnfache Torschütze Damian Vergara Schlootz war nicht zu bremsen. Die Dostlukspor-Reserve beendet die Saison auf dem vorletzten Tabellenplatz, muss also nach dem Aufstieg direkt zurück in die Kreisliga B.