Auf Jacobi wird der Ernstfall geprobt

Adler Osterfeld (rot, hier gegen den SV Fortuna Bottrop) geht als Titelverteidiger an den Start.
Adler Osterfeld (rot, hier gegen den SV Fortuna Bottrop) geht als Titelverteidiger an den Start.
Foto: WAZ
Was wir bereits wissen
Ab dem kommenden Freitag richtet BW Fuhlenbrock den alljährlichen Axa-Cup aus. Die Bottroper und Oberhausener Teams nutzen das Turnier zur Vorbereitung.

Bottrop..  Der von Blau-Weiß Fuhlenbrock veranstaltete Axa-Cup geht in seine neunte Auflage. Vom 10. bis zum 18. Juli spielen zwölf Mannschaften aus Bottrop und Oberhausen um den Pokal.

Traditionell wird das Turnier auf der Sportanlage Jacobi zur Vorbereitung auf die Saison gerne genutzt. Erneut wurde das Teilnehmerfeld in vier Gruppen mit je drei Teams aufgeteilt. Die Bezirksligisten VfB Bottrop (Gruppe A), Adler Osterfeld (Gruppe B), der SV Fortuna (Gruppe C) und Kreisligist SV Rhenania (Gruppe D) sind als ranghöchste Mannschaften zugleich die jeweiligen Gruppenfavoriten. Die neuformierten Rhenanen, jüngst in die Kreisliga A abgestiegen, bilden gemeinsam mit Barisspor und den Sportfreunden 08/21 die wohl spannendste Gruppe.

2014 sorgten die Osterfelder als einziger Oberhausener Vertreter für die Überraschung, als sie sich zunächst gegen den VfB Bottrop durchsetzten und anschließend den Pokal holten. Der Titelverteidiger steigt am Freitagabend ins Turnier ein und spielt gegen den Gastgeber.

Der Spielplan der Gruppenphase:
Freitag: VfB Bottrop – Welheimer Löwen (19 Uhr), A. Osterfeld – BW Fuhlenbrock (19 Uhr)
Samstag: SV Fortuna – BW Fuhlenbrock II (14 Uhr), VfB Bottrop -- RSV Klosterhardt (15 Uhr), SV Rhenania – SF 08/21 (16 Uhr)
Sonntag: A. Osterfeld – Batenbrocker RK (14 Uhr), SV Fortuna – VfL Grafenwald (15 Uhr), SV Rhenania – Barisspor (16 Uhr)
Montag: Welheimer Löwen – RSV Klosterhardt (19 Uhr), BW Fuhlenbrock – Batenbrocker RK (19 Uhr)
Dienstag: BW Fuhlenbrock II – VfL Grafenwald (19 Uhr), Barissp. – SF 08/21 (19 Uhr)
Ab Donnerstag, 16. Juli, folgen die K.o.-Spiele.