Annika Kwiatkowski beste NRW-Schützin bei der Hallen-DM

Was wir bereits wissen
Nach der Hallensaison konnten die Bogenschützen des BSC Bottrop eine positive Bilanz ziehen.

Bottrop..  Nach der Hallensaison konnten die Bogenschützen des BSC Bottrop eine positive Bilanz ziehen. Auf Landesverbandsebene errang Angelina Hartjes in der Schülerklasse A weiblich mit 510 Ringen den zweiten Platz und wurde im Anschluss in den Landeskader berufen.

Florian Kwiatkowski errang mit 486 Ringen den siebten Platz in der männlichen Schülerklasse A. Bei den Jüngsten gewann die zehnjährige Leah Gelinde in der Schülerklasse C weiblich mit 477 Ringen. Louis Guzy (10 Jahre) wurde mit 478 Ringen in der Schülerklasse C männlich Vierter. Annika Kwiatkowski löste mit 544 Ringen als Zweite in der Qualifikation das Ticket zur Deutschen Meisterschaft. Zudem wurde sie Landesmeisterin bei den Damen. In der Seniorenklasse belegte Harald Zilch mit 537 Ringen den zweiten Platz. Dieter Vorhoff (520 Ringe) wurde Achter, Joachim Maron Elfter.

Bei der Deutschen Hallen-Meisterschaft in Biberach/Baden-Württemberg trat Annika Kwiatkowski in der höchsten Wettkampfklasse bei den Frauen an und qualifizierte sich mit 549 von 600 möglichen Ringen für die Finalrunde. Im Viertelfinale trat sie gegen die spätere Deutsche Meisterin an, gegen die sie mit 3:7 Punkten unterlag. Die BSC-Schützin belegte letztlich den sechsten Platz und war damit die erfolgreichste Teilnehmerin ihrer Klasse aus Nordrhein-Westfalen. Auch Harald Zilch hatte sich für die DM qualifiziert, konnte aber aus terminlichen Gründen nicht teilnehmen.

Neben diesen Erfolgen stellt der BSC auch mehrere Bezirks- und Kreismeister. Auch abseits der Meisterschaften machten die Bottroper Schützen eine gute Figur. Beim NRW-Hallenchampionat gewann Annika Kwiatkowski in der Damenklasse. In der Schülerklasse A belegte Angelina Hartjes den dritten und Florian Kwiatkowski den achten Platz. Louis Guzy errang in der Schülerklasse C den zweiten Platz.