Ahnenforschung in Bottroper Sportvereinen

Mehr Selbstbestimmung, größere Organisationsfreiheit: Der LC Adler (hier Hürdenläufer Marius Lewald) löste sich im Januar 2014 von Adler 07.
Mehr Selbstbestimmung, größere Organisationsfreiheit: Der LC Adler (hier Hürdenläufer Marius Lewald) löste sich im Januar 2014 von Adler 07.
Foto: Wolfgang Birkenstock
Serie: Das Sport-ABC: Die meisten von ihnen sind als Vereine längst in Bottrop etabliert – dabei sind sie alle einst aus größeren Klubs hervorgegangenen.

Bottrop.. Heute: A wie „abgesplittert“. Die meisten von ihnen sind als Vereine längst in Bottrop etabliert – allerdings war das nicht immer so. Adler-Langlauf, FC Polonia, Rot-Weiß Fuhlenbrock – sie alle sind einst aus größeren Klubs hervorgegangenen, sie sind also „abgesplittert“.

Mehr Entscheidungsfreiheit, ein größerer Entwicklungsspielraum, finanzielle Vorteile oder schlichtweg Streit im Verein – die Gründe für die Selbstständigkeit sind vielfältig und nicht immer verlief die Trennung harmonisch. Die WAZ hat Ahnenforschung betrieben und blickt auf die Herkunft einiger abgesplitterter Vereine.

LC Adler Bottrop

Herkunft: DJK Adler 07
Gründungsjahr: 2014
Schwerpunkt: Leichtathletik
Die Adler sind einer der jüngeren Vereine der Stadt. Anfang 2014 trafen sich die Mitglieder der Adler 07-Leichtathletikabteilung zur Gründungsversammlung, mittlerweile ist die Mitgliederzahl des Leichtathletik-Clubs auf knapp 250 angewachsen. Der Hauptgrund für die Trennung: Durch zahlreiche Großveranstaltungen der Leichtathletikabteilung (unter anderem Tetraeder-Treppenlauf und Leichtathletikgala) sah der Hauptverein das mühevoll auszubalancierende steuerliche Gesamtbild im Großverein gefährdet, während die Leichtathleten nicht auf die Bremse treten wollten. Ihre Herkunft verleumden die Leichtathleten jedoch nicht, den Adler trägt der neue Verein noch in Namen und Logo.

Adler-Langlauf

Herkunft: DJK Adler 07
Gründungsjahr: 2005
Schwerpunkt: Langdistanzläufe
Es gibt kaum eine Laufveranstaltung im Ruhrgebiet, bei der nicht ein Mitglied von Adler-Langlauf am Start ist. Auch der Bottroper Herbstwaldlauf der Adler ist als Großveranstaltung für Marathonis und Ultraläufer der Umgebung seit Jahren eine feste Anlaufstelle. Auch in diesem Fall brachte die Trennung einer Gruppe des Adler 07-Lauftreffs vom Großverein im Jahr 2005 mehr Organisations- und größeren finanziellen Spielraum für die Langdistanzexperten.

BC Fuhlenbrock

Herkunft: BV Elfenbein
Gründungsjahr: 2009
Schwerpunkt: Billard (Karambol)
Im Juni 2010 war die Fusion der beiden Billardvereine BV Elfenbein Fuhlenbrock und Billard-Gesellschaft Bottrop zur Bottroper Billard-Akademie abgeschlossen. Ein Schritt, den nicht alle Mitgliedes BV Elfenbein mitgehen wollten. Ende 2009 gründeten sie den BC Fuhlenbrock, um sich im Laufe der Jahre von ganz unten bis in die 2. Dreiband-Bundesliga hochzuspielen.

PSV Bottrop

Herkunft: PSV Recklinghausen
Gründungsjahr: 1978
Schwerpunkt: Großverein
Ja, selbst der heutige Großverein PSV Bottrop ist ein Trennungskind. Die Bottroper Polizei gehört zur Kreispolizeibehörde Recklinghausen. Somit war auch der hiesige Polizeisportverein nur eine Abteilung des Recklinghäuser Klubs. Das änderte sich 1978, als der PSV die Erlaubnis zur Selbstständigkeit erhielt und zu einem der größten Vereine der Stadt wuchs.

SVV Bottrop

Herkunft: PSV Bottrop
Gründungsjahr: 2011
Schwerpunkt: Selbstverteidigung
Regelmäßig trainiert wird beim Selbstverteidigungsverein seit 2013, gegründet wurde der Klub zwei Jahre früher vom kompletten Vorstand der Abteilung 48 des PSV. Das „Freie Individuelle Selbstverteidigungstraining“ (F.I.S.T.) ist elementarer Bestandteil des SVV Bottrop.

Shukokai Karate

Herkunft: PSV Bottrop
Gründungsjahr: 2014
Schwerpunkt: Karate
Der jüngste Bottroper Sportverein gründete sich Ende 2014 und bittet seit wenigen Wochen zum Training des Karatestils Shukokai. Sieben ehemalige Karateka des PSV Bottrop bilden derzeit den Verein, der sich das Ziel gesetzt hat, ein Karatetraining ohne Leistungsdruck anzubieten.

FC Polonia Bottrop

Herkunft: Hobbyliga Bottrop
Gründungsjahr: 2000/2004
Schwerpunkt: Fußball
In der Bottroper Hobbyliga gründeten sich jahrzehntelang immer wieder neue Mannschaften, um untereinander im Ligabetrieb Woche um Woche auf Torejagd zu gehen. Von 2000 bis 2004 war auch Polonia ein solches Team, das anfangs noch durch polnischstämmige Spieler geprägt wurde. Mittlerweile ist auch dieser Verein „muli-kulti“ und seit 2004 eigenständig.

Batenbr. Ruhrpott-Kicker

Herkunft:Hobbyliga Bottrop
Gründungsjahr: 1998/2008/2012
Schwerpunkt: Fußball
Die Ruhrpott-Kicker gründeten sich 1998 in der Hobbyliga, stellten phasenweise sogar zwei Teams und verließen die Liga 2008, um fortan als selbstständiger Klub am Meisterschaftsbetrieb im Fußballkreis Oberhausen/Bottrop mitzuspielen. 2011 feierten die Kicker die Kreisliga-C-Meisterschaft, 2012 fusionierten sie mit FC Batenbrock.

RW Welheimer Löwen

Herkunft: Hobbyliga Bottrop
Gründungsjahr: 2007/2009
Schwerpunkt: Fußball
2007 brüllten die Löwen erstmals in der Hobbyliga und wurden gleich Hallenmeister des Vereins. 2009 fusionierten die Löwen mit Rot-Weiß Westfalia und wurden selbstständig. Derzeit spielt die Erstvertretung des Klubs in der Kreisliga B.

Rot-Weiß Fuhlenbrock

Herkunft: Hobbyliga Bottrop
Gründungsjahr: 1976/2012
Schwerpunkt: Fußball
Die Rot-Weißen waren für Hobbyligaverhältnisse ein Traditionsverein. 1976 gegründet, spielten die Fuhlenbrocker jahrzehntelang mit um den Hobbyligakrone. Seit 2012 gehen die Fuhlenbrocker eigene Wege und stellen eine Kreisliga C-Mannschaft, ein Altherren- und ein Jugendteam.

TC VfB Kirchhellen

Herkunft: VfB Kirchhellen
Gründungsjahr: 1980
Schwerpunkt: Tennis
Eigentlich wollten die beiden Kirchhellener Großvereine VfB und TSG in den 1970er-Jahren gemeinsam eine Tennisabteilung gründen. Da plötzlich zwei mögliche Standorte zur Verfügung standen, gründete die TSG ihre eigene Abteilung an der Loewenfeldstraße, während der VfB an der Utschlagstraße heimisch wurde. Nach der Fertigstellung der Spielfelder gründete sich die künftigen VfB-Tennisspieler 1980 juristisch als eigener Verein, um somit weitere Arbeiten wie den Bau des Vereinsheims voranzutreiben.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE