Wosz-Elf mit dritter Pleite in Folge

VfL Bochum U19 – FC Mönchengladbach U19 0:2 (0:2). Bei Bochums U19 ist offensichtlich die Luft raus. Gegen den FC Gladbach handelte sich der VfL die dritte Niederlage in Folge gegen eines der vermeintlich kleineren Teams ein. Von Platz fünf können sich die Bochumer damit endgültig verabschieden, nun sitzen sogar die Gladbacher dem VfL im Nacken, haben nur noch zwei Punkte Rückstand. „Die Chancenverwertung war schlecht. Die Jungs müssen verstehen, dass es für sie um eine Empfehlung für die Zukunft geht“, sagt Trainer Dariusz Wosz: „Vielleicht ist manch einer auch unruhig, weil vieles noch in der Schwebe steht.“

Die Bochumer begannen gut und spielten sich einige Chancen heraus, doch ein Handelfmeter brachte den VfL ins Hintertreffen (26.). Nur drei Zeigerumdrehungen später legte Gladbach per Konter nach. „Trotzdem hatten wir mehr als genug Möglichkeiten, um wieder heranzukommen“, sagt Wosz, dessen Team ab der 68. Minute in Unterzahl spielte – Torhüter Bruno Staudt musste mit Rot runter: „Der Platzverweis war nicht gerechtfertigt, aber am Spiel hat es nichts geändert.“ F oto: D. Wäsche

VfL: Staudt – Erdelt, Lach, Koymali, Esser (50. Plechaty) – Fechner, Karazor, Zengin – Pytlik (57. Reiß), Kader (68. Fiedler) , Küc (46. Pellio). Tore: 0:1 (26.), 0:2 (29.). Bes. Vork.: Rote Karte für Bochums Staudt (68.)