Weitmar will Spannung hoch halten

Muss vor der Sommerpause noch einmal antreten: Wiemelhausens Stammspieler Maximilian Schreier (Mi.).Foto:Klaus Pollkläsener
Muss vor der Sommerpause noch einmal antreten: Wiemelhausens Stammspieler Maximilian Schreier (Mi.).Foto:Klaus Pollkläsener
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Abschiedsspiel für DJK-Trainergespann Peter Küster und Michael Strauß. Fabrizio Leone wechselt zur Concordia. FCN ohne Brunke

DJK TuS Rotthausen (11./40) - SC Post Altenbochum (5./49). „Wir haben uns in der Bezirksliga etabliert und können mit dem fünften Platz absolut zufrieden sein“, sagt Altenbochums Coach Frank Rinklake, der erst im letzten Jahr mit seinem Team in die Bezirksliga aufgestiegen ist. Zum Abschiedsspiel kommt es für Ivo Kleinschwärzer (geht zu Conc. Wiemelhausen), Muhammed Gürsoy (Phönix Bochum) sowie für Philipp Hagemeier (Pause).


TuS Stockum (14./30) - SG Wattenscheid 09 II (16./27). „Gott sei Dank ist diese Saison zu Ende“, sagt SG-Trainer Semih Kaya, der mit seinem Team in die Kreisliga abgestiegen ist. Kapitän Dominik Hauschild, Dennis Sickel und Adams Kreuer fallen aus.


SC Weitmar 45 (2./66) - SW Wattenscheid 08 II (17./6). „Wir dürfen jetzt nicht das Gas rausnehmen. Immerhin haben wir am Donnerstag ein wichtiges Spiel und dürfen jetzt nicht nachlassen“, sagt SC-Trainer Axel Sundermann. Bereits am kommenden Donnerstag spielt Weitmar in der Relegation um den Aufstieg in die Landesliga. Gegen wen der SC antreten wird, ist indes noch nicht klar und wird sich erst nach dem letzten Spieltag entscheiden. In Frage kommen noch drei Teams der Staffel fünf: SV Ottfingen, FC Altenhof oder Kiersper SC.

„Wir hoffen auf einen versöhnlichen Abschluss einer sehr bescheidenen Saison“, sagt SW-Trainer Alexander Schmidt. Mohamed Naceur ist wieder einsatzbereit.


FC Neuruhrort (8./43) - DJK Arminia Bochum (10./41). Der FC Neuruhrort hat mit einer starken Rückrunde überzeugt und doppelt so viele Punkte eingefahren wie in der Hinrunde. „Diese tolle Rückrunde wollen wir am liebsten mit einem Sieg ausklingen lassen“, sagt folgerichtig FCN-Trainer Dino Degenhardt. Weil sein Kapitän Sebastian Brunke ausfällt, wird Dennis Löhr die Kapitänsbinde übernehmen.

Für die DJK-Trainer Peter Küster und Michael Strauß kommt es zum Abschiedsspiel. „Es ist schon ein komisches Gefühl. Wir gehen mit einem lachenden und einem weinenden Auge“, sagt Strauß ein wenig wehmütig. Verzichten muss das Trainergespann auf Maurice Balsmeier (Urlaub) sowie auf Mike Röslert (angeschlagen).


FC Vorwärts Kornharpen (4./60) - Concordia Wiemelhausen (1./87). „Wir gehen entspannt in diese Partie. Ich will lediglich sehen, dass sich die Jungs vernünftig verabschieden“, sagt Kornharpens Coach Marcell Halstrick. Thiemo Höhn und Oliver Zyla sind wieder einsatzbereit.

„Wir wollen uns ungeschlagen verabschieden“, sagt Concordias Meister-Trainer Jürgen Heipertz. Die anspruchsvolle Saison (45 Pflichtspiele) hat ihren Tribut gefordert: Silvio Impellizzeri, Leo Winkel und Jan Kronies sind angeschlagen und fallen aus. Gestern vermeldete der künftige Landesligist einen weiteren Neuzugang: Fabrizio Leone vom SV Herbede kommt zum Pokalsieger.


Polizei SV Bochum (13./34) - SSV/FCA Rotthausen (6./45). „Grundsätzlich wollen wir einen vernünftigen Abschluss liefern. Leider sieht es personell sehr schlecht aus“, sagt PSV-Trainer Carsten Funke. Um elf Spieler zusammen zu bekommen, setzt er auf Unterstützung aus der Zweiten.