Weitmar schießt sich warm für die Relegation am Donnerstag

SC Weitmar 45 - SW Wattenscheid 08 II 4:0 (1:0). Die Generalprobe für die Relegationspartie am kommenden Donnerstag ist Weitmar gelungen. Die Mannschaft von SC-Trainer Axel Sundermann agierte besonders im zweiten Durchgang sehr zielstrebig und belohnte sich mit einem 4:0-Kantersieg. In der Relegation trifft Weitmar auf den zweiten der Staffel fünf, den SV Ottfingen.

„Der Sieg ist eventuell ein wenig zu hoch ausgefallen. Leider waren wir nicht zwingend genug“, sagte SW-Trainer Alexander Schmidt, der nun den Gang in die Kreisliga antreten muss.

Tore: 1:0 Bialas (19.), 2:0 Costanzino (71.), 3:0 Eigentor (87.), 4:0 Kleine-Rumberg (90.)


TuS Stockum - SG Wattenscheid 09 II 8:3 (1:2).
Herbe Pleite für Wattenscheid 09 II! Und dabei lag die SG bereits mit 3:1 in Front. „Leider ist die Mannschaft nicht in der Lage, solche Geschenke anzunehmen. Nach dem 3:1 sind wir komplett eingebrochen. Wir haben verloren wie ein Absteiger“, sagte der scheidende Coach der 09er, Engin Tuncay. Stockum zündete ein wahres Torfeuerwerk und wendete die Partie eindrucksvoll mit vier Treffern innerhalb von nur 10 Minuten.

Tore: 0:1 Catakli (4.), 0:2 Müller (6.), 1:2 (9.), 1:3 Müller (54.), 2:3 (62.), 3:3 (72.), 4:3 (73.), 5:3 (75.), 6:3 (83.), 7:3 (88.), 8:3 Eigentor (90.)


FC Neuruhrort - DJK Arminia Bochum 2:1 (2:0).
Der FCN begann stark und lag bereits nach 20 Minuten mit 2:0 in Führung. „Wir hatten in der Defensive zu große Löcher“, meinte DJK-Coach Michael Strauß. Nach der Pause wurde es zwar besser, mehr als der Anschluss sprang jedoch nicht heraus. „Wir werden die Saison mit ein paar Bierchen ausklingen lassen“, sagte Strauß, der mit seinem Kollegen Peter Küster das letzte Spiel für die DJK absolvierte.

Tore: 1:0 Löhr (5.), 2:0 Koitka (18.), 2:1 Civak (64.) Foto: Klaus Pollkläsener