Weitmar 09 gewinnt das Derby gegen Weitmar 45

SV BW Weitmar 09 - SC Weitmar 45 II 1:0 (0:0). Diese Partie entschied nicht nur die spielerische Qualität, sondern auch der Fußballplatz. Für SC 45-Coach Sören Liedtke war dort nur „Gekicke und Gepöhle“ möglich. Sein Gegenüber Andreas Gomolluch sagte ehrlich: „Ein Remis wäre vielleicht gerechter gewesen, aber wir beschweren uns nicht.“

Tore: 1:0 Vogl (51.)

BV Langendreer 07 - TuS Blankenstein 1:2 (0:0). Zwei Mal nur hatte Langendreer nicht aufgepasst, und schon gab es für die Elf von Thomas Holz eine weitere Niederlage. „Eine unnötige Pleite. Wir haben selbst Hochkaräter nicht reingemacht.“

Tore: 0:1 (54.), 1:1 Popella (60.), 1:2 (63.)

TuS Querenburg - DJK Ruhrtal Witten 3:4 (1:0). Bis zur fünfzigsten Minute war Querenburg „klar besser und spielbestimmend“, so Coach Ralph Bodenburg. „Dann haben wir aber kollektiv versagt.“ Hinzu kam, dass Kevin Nurthaja in der 90. Minute einen Elfmeter verschossen hat.

Tore: 1:0 Hay (21.), 2:1/2:2 (48./50.), 2:0/3:4 Sojka (47./85.), 2:3 (60.), 2:4 (80.),

Türk. SV Witten - RW Stiepel 0:4 (0:2). Stiepels Trainer Raffael Skrzypczak hatte nur einen Kritikpunkt: „Das Auslassen der Torchancen“. Abgesehen davon sei sein Team läuferisch sowie spielerisch klar besser gewesen.

Tore: 0:1/0:4 Bückner (12./75.), 0:2 Szuri (30.), 0:3 Lotz (47.)

TuS Kaltehardt - SV Herbede II 3:1 (0:0). Für Kaltehardt war es laut Trainer Björn Sperber „ein Geduldsspiel“, weshalb lange keine Tore fielen. Auch das 0:1 konnte den Spitzenreiter nicht aus dem Konzept bringen. „Je länger das Spiel lief, umso überlegener waren wir“, so Sperber. Vollendet wurde der Sieg dann durch ein „Messi-Tor“ (Sperber) von David Lysek, der aus 35 Metern schoss und den Ball über dem Torwart einnetzte.

Tore: 0:1 (47.), 1:1 Wozniak (58.), 2:1 Kovalik (79.), 3:1 Lysek (85.)

WSV 06 Bochum - AC Hattingen 3:2 (2:1). Die Werner mussten sich beim Joker Juljan Celanji bedanken, denn ohne sein Tor in letzter Minute hätte es für die Elf von Tobias Wille keinen Sieg gegeben. Dieser empfand vor allem die zweite Halbzeit als „komplett unterirdisch“.

Tore: 1:0/2:1 Wietoska (4./43.), 1:1 (6.), 2:2 (48.), 3:2 Celanji (91.)

TuS Heven 09 II - SG Linden-Dahlhausen 0:2 (0:0). Lindens Trainer Michael Drews zog folgendes Fazit: „Die erste Hälfte war grottenschlecht, in der zweiten Halbzeit waren die Jungs zumindest engagiert.“

Tore: 0:1 Meinzer (51.), 0:2 Maucher (81.)

TuS Hattingen - Concordia Wiemelhausen II 3:1 (1:0). „Wir haben uns ganz gut verkauft“, sagte Concordias Coach Manfred Stopienski, „aber gereicht hat es trotzdem nicht.“

Tore: 1:0 (33.), 2:0 (47.), 2:1 F.Stirnberg (74.), 3:1 (79.)