Wattenscheider Julian Reus ist Sportler des Jahres

Julian Reus nach seinem Rekordlauf in Nürnberg über 100m.
Julian Reus nach seinem Rekordlauf in Nürnberg über 100m.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Julian Reus, Deutscher Rekord-Sprinter des TV Wattenscheid 01, wurde bei einer Online-Abstimmung zu Nordrhein-Westfalens Sportler des Jahres 2014 geehrt und nun in Dortmund geehrt.

Der Wattenscheider Sprinter Julian Reus (26) ist Nordrhein-Westfalens Sportler des Jahres 2014. Vor 1200 Gästen in der Dortmunder Westfalenhalle bekam der neue Inhaber des Deutschen Rekordes über 100 Meter (10,05 Sekunden) den begehrten FELIX-Award. Reus setzte sich gegen Volleyball-Ass Georg Grozer und Golf-Star Martin Kaymer durch. Beim Online-Voting machten 123095 Bürger mit – ein neuer Rekord. Unter den geladenen Gästen in Dortmund waren unter anderem NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und DOSB-Präsident Alfons Hörmann.

„Sportler gehören zu den besten Botschafterinnen und Botschaftern Nordrhein-Westfalens, die man sich nur wünschen kann“, sagte Kraft. „Es ist für mich eine Ehre, in einem Bundesland dieser Größe und mit dieser Sportvielfalt und -begeisterung vorn zu liegen“, freute sich Reus, „das ist auch eine Bestätigung meiner Leistungen in diesem Jahr. Und ich bin froh, dass die Umbuchung des Fliegers noch geklappt hat.“

Der Staffel-Zweite der EM war vorzeitig aus dem Trainingslager in Stellenbosch (Südafrika) abgereist, um bei der Verleihung des Awards vor Ort zu sein. Der Aufenthalt habe sich gelohnt, sagt der Sportler des Jahres vom TV Wattenscheid: „Die Bedingungen waren gut, das Wetter war sehr ordentlich. Ich habe die Akkus für die Hallensaison aufgeladen.“