Wattenscheid 09 startet mit Kaplan in die Vorbereitung

Burak Kaplan (re.) bleibt bei der SG Wattenscheid 09.
Burak Kaplan (re.) bleibt bei der SG Wattenscheid 09.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Burak Kaplan bleibt beim Fußball-Regionalligisten SG Wattenscheid 09. Am Freitag ist Trainingsauftakt.

Burak Kaplan ist beim Trainingsauftakt der SG Wattenscheid 09 am Freitag um 16.30 Uhr am Espenloh dabei. Der hochveranlagte, aber auch oft zwischen Genie und Wahnsinn wandelnde Offensivspieler soll nach WAZ-Informationen am Freitag seinen Vertrag beim Fußball-Regionalligisten verlängern. Vermutlich wohlwissend, das hat Trainer Farat Toku in den letzten Wochen schon öfter betont, dass dies seine letzte Chance sein dürfte. Mit Disziplin und Einsatzwillen bleibt Kaplan dabei – ohne diese Grundtugenden will Toku nicht mehr auf den Ex-Profi setzen.

Mit Denis Bajalica (zuletzt NK Radoljme/Kroatien) wird neben den bereits vermeldeten Zugängen Nico Buckmaier (Uerdingen) sowie Manuel Glowacz (Siegen) auch ein neuer Innenverteidiger dabei sein. 38 Spiele in der ersten Bosnischen Liga weist Bajalicas Vita auf, bereits seit drei Monaten trainiert der 24-Jährige auf Empfehlung des 09-Urgesteins Hannes Bongartz mit.

„Ein sehr robuster Spieler, den wir so noch nicht in der Mannschaft haben“, so Trainer Toku. Bajalica sei sowohl in der kompletten Viererkette als auch auf der „Sechs“ im Mittelfeld einsetzbar. Etwas tun muss Wattenscheid noch auf der Torwart-Position – ab heute sind zwei Testspieler im Training – und im Sturm. Hier ist Wattenscheid mit Benedikt Koep (zuletzt Lotte, vorher RW Essen) im Gespräch.

Viel zu tun also aktuell an der Lohrheide – doch Farat Toku freut sich dennoch auf den Auftakt: „Die Pause war jetzt lang genug, klar freue ich mich schon total – auch wenn es sehr, sehr schwierig und anstrengend wird, weil du mit unserem Etat eigentlich keine Regionalliga spielen kannst.“ Auch richtete Farat Toku noch ein Wort an die Fans: „Ich hoffe, die letzte Saison ist abgehakt. Wir sollten alle an einem Strang ziehen.“