Vorwärts will zurück auf Platz zwei

Wieder einsatzbereit: Eppendorfs Yee Ramnabaja (re.), hier im Duell mit Neuruhorts Eray Celik (li.).Foto:Dietmar Wäsche
Wieder einsatzbereit: Eppendorfs Yee Ramnabaja (re.), hier im Duell mit Neuruhorts Eray Celik (li.).Foto:Dietmar Wäsche
Foto: Dietmar Wäsche / WAZ Fotopool
Was wir bereits wissen
Neuruhrort wieder mit Ujma. Arminia setzt auf Verstärkung aus der Zweiten. PSV ohne Gavranovic, Schumacher und Köhler

FC Neuruhrort (12./23) - SC Post Altenbochum (7./31). „Wir dürfen uns auf dem Erfolg der vergangenen Woche nicht ausruhen“, sagt FCN-Trainer Dino Degenhard. Zwar muss er auf seinen Kapitän Dennis Löhr (Faserriss) verzichten, mit Andre Ujma kehrt jedoch ein wichtiger Akteur zurück in die Startelf.

Bei den Gästen ist man nicht sonderlich zufrieden mit der zuletzt präsentierten Offensivleistung. „Wir müssen dringend einen Zahn zulegen“, lautet folgerichtig die Anweisung von Altenbochums Coach Frank Rinklake. Sein „Sechser“ Hubertus Thiers ist wieder einsatzbereit.


FC Vorwärts Kornharpen (3./41) - SW Wattenscheid 08 II (17./3).
„Wir sind auf einem guten Weg. Ich hoffe, dass die Niederlage gegen 09 II nur ein Ausrutscher war“, sagt FCK-Trainer Marcell Halstrick. Verzichten muss er auf Pascal Groß (gesperrt), Oliver Zyla (Leistenzerrung) und Andi Böttrich (Oberschenkel angebrochen).

Für das Tabellenschlusslicht aus Wattenscheid ist personell weiterhin keine Besserung in Sicht: Mit Sascha Striebe (beruflich verhindert), Markus Krake (Urlaub), Maurice Stiller (gesperrt) und Alex Pooch (angeschlagen) muss 08-Coach Alexander Schmidt auf vier Stammkräfte verzichten.


Concordia Wiemelhausen (1./61) - SG Wattenscheid 09 II (13./22).
Ungern erinnert sich Concordias Trainer Jürgen Heipertz an die Hinspielbegegnung mit 09 II: „Die Partie ist zum Ende noch einmal richtig eng geworden. Wir haben einiges wiedergutzumachen.“ Neben den Langzeitverletzten fallen nun auch David Lenze (erkrankt) und Kamil Kokoschka (gesperrt) aus.

Auch die Gäste müssen sich mit einigen Personalproblemen beschäftigen: Dominik Hauschild (gesperrt), Dennis Sickel (angeschlagen), Julius Ufer und Serkan Özpay (beide angeschlagen) werden nicht auflaufen können. „Wir müssen einen fantastischen Tag erwischen, um etwas Zählbares mitnehmen zu können“, sagt SG-Trainer Semih Kaya.


DJK Arminia Bochum (9./28) - SpVgg Horsthausen (4./41).
Weil der Arminia sechs Stammkräfte fehlen werden, muss die DJK auf Verstärkung aus der Zweiten zurückgreifen. Gemeint sind: Ferhat Cobanoglu, Stefan Monert und Peter Kostka. „Wir müssen uns noch deutlich steigern“, sagt DJK-Trainer Michael Strauß.


Polizei SV Bochum (11./26) - VfB Annen (15./21).
Zuletzt überzeugte die PSV mit zwei starken kämpferischen Leistungen. „Daran müssen wir anknüpfen“, sagt PSV-Co-Trainer Carsten Funke. Verzichten muss er auf Daniel Gavranovic (Urlaub), Jens Köhler (Kreuzbandriss) und Dave Schumacher (erkrankt).


TuS Stockum (16./7) - SW Eppendorf (10./27).
„Die Leistung der letzten Woche war unterirdisch. Wir müssen uns gerade defensiv dringend verbessern“, sagt SWE-Trainer Carlo Allievi. Tobi Weyers und Yee Ramnabaja sind wieder einsatzbereit.

SV Fortuna Herne (8./28) - SC Weitmar 45 (2./43). „Natürlich wollen wir versuchen, den zweiten Platz zu verteidigen“, sagt Weitmars Coach Axel Sundermann. Um gegen die Fortuna zu bestehen, müsse sich sein Team jedoch noch deutlich steigern.

Die Offensivkräfte Marc Jansen und Dennis Berg sind wieder voll einsatzbereit.