Vom Luxus des Frauenfußballs bis zu Mettbrötchen

NRW-Sportler des Jahres: Julian Reus vom TV Wattenscheid 01.
NRW-Sportler des Jahres: Julian Reus vom TV Wattenscheid 01.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Das Jahr ist fast rum. Viel ist passiert im Bochumer und Wattenscheider Sport. Zu viel, um hier auf alles zurückblicken zu können. WAZ.de hat daher ein kleines Quiz zusammengestellt. Stets ist nur eine Antwort - Auflösung folgt: im neuen Jahr.

1) Der VfL schloss die letzte Zweitliga-Saison auf Rang 15 ab, ist nun Elfter - und geht mit neuem Trainer ins neue Jahr. Peter Neururer wurde Anfang Dezember freigestellt, Funny Heinemann übernahm für drei Partien, Gertjan Verbeek soll es 2015 richten. Der Verein begründete den Rauswurf Neururers auch damit, dass er sich „vereinsschädigend verhalten“ habe. (Etwas) konkreter:

a) Er habe unter anderem im Winter-Trainingslager in Spanien alle stets mit einem italienischen „Buongiorno a tutti“ begrüßt statt einem gepflegten „Tach auch“

b) Er habe unter anderem stundenlang mit den treuen Zuschauern des Trainings über Leistung und Taktik diskutiert statt mit den Profis länger Flankenläufe zu trainieren

c) Er habe unter anderem den Kapitän darin bestärkt, öffentlich Kritik an der Vereinsführung zu äußern

2) Die Handballer des SV Teutonia Riemke stiegen mal wieder ab. Damit spielt die klar ranghöchste Mannschaft Bochums nur in der

a) vierthöchsten Liga

b) fünfthöchsten Liga

c) sechsthöchsten Liga


3) Aufstiegstrainer André Pawlak verließ den Fußball-Regionalligisten SG Wattenscheid 09 im Sommer – so wie beinahe die gesamte Mannschaft – im Streit mit dem Vorsitzenden Christoph Jacob. Wie lauteten Pawlaks Worte am letzten Spieltag in Richtung Jacob?

a) „Jacob raus!“

b) „Mir sind in meiner Erziehung Werte wie Respekt, Toleranz und Demut vermittelt worden.“

c) „Möchtest Du meinen Camping-Klappstuhl von der Seitenlinie haben? Ich würde ihn Dir gerne vermachen.“


4) Julian Reus ist der schnellste Deutsche aller Zeiten: Der NRW-Sportler des Jahres 2014 und Deutsche Meister vom TV Wattenscheid lief über 100m in 10,05 Sekunden neue Bestzeit. Er war damit wieviele Hundertselsekunden schneller als Frank Emmelmann, der seit 1985 den Rekord gehalten hatte?

a) 1

b) 10

c) 11


5) Kurz vor dem Spiel der 2. Fußball-Bundesliga (Männer) gegen den 1. FC Nürnberg, ausgerechnet am „Tag der Einheit“, teilte der Vorstand des VfL Bochum mit, dass man sich nach dieser Saison von der laut Verein zu teuren Frauenfußball-Abteilung trennen werde. Es kam dann doch anders. Warum?

a) Weil sich Peter Neururer, damals noch Trainer der ersten Männer-Mannschaft, diesen „Luxus“ namens Frauenfußball zu gerne weiter gönnen wollte und auch seinen Intimus („Zwischen uns passt kein Blatt“), Sportvorstand Christian Hochstätter, davon überzeugte.

b) Weil die Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung mehrheitlich für den Erhalt votierten und den Verein beauftragten, bis zur nächsten Hauptversammlung ein für alle tragfähiges Konzept zu erarbeiten.

c) Weil die Fußballerinnen der Zweitliga-Mannschaft, die 2013/14 im Mittelfeld landeten, damit drohten, bei jedem Zweitliga-Spiel (Männer) bengalisches Feuer ins Stadion zu schmuggeln und an die Pyrobegeisterten in der Ostkurve zu verteilen.
6) Fußball-Regionalligist Wattenscheid 09 und das liebe (oder besser: fehlende) Geld. Nachdem in der ersten Jahreshälfte 2014 monatelang die Spieler- und Trainergehälter ausgeblieben waren, fühlte sich der selbst ziemlich zerstrittene neue Kooperationspartner Galatasaray Istanbul zur Hilfe verpflichtet. Wie sah diese bisher aus?

a) „Gala“ finanzierte Aus- und Fortbildungsmaßnahmen für alle Spieler, damit diese sich noch besser ein zweites Standbein aufbauen können.

b) Istanbul wollte für die Saison 2014/2015 den niederländischen Top-Star Wesley Sneijder an Wattenscheid ausleihen. Doch Wattenscheid lehnte ab: „Führungsspieler haben wir schon genug.“

c) Galatasaray überwies 70 000 Euro, damit die größten Finanzlöcher schnell gestopft werden konnten.


7) Fußball-Westfalenligist DJK TuS Hordel kommt unter dem neuen Trainer Marco Rudnik aktuell nicht über Mittelmaß hinaus. In der Sommervorbereitung hatten die Grün-Weißen ein Highlight: Schalke 04 kam für ein Testspiel gegen Hordel ins Lohrheidestadion. Warum war die Stimmung am Tag danach trotzdem getrübt?

a) Schalke 04 kam wegen der Fußball-WM nur mit der U 19, Hordel verlor trotzdem 0:5.

b) Schalke 04 kam wegen der Fußball-WM nur mit der U 17, Hordel verlor trotzdem 0:5.

c) Es verloren sich nur 1600 Zuschauer im Stadion. Zu wenig, um ein Plus zu erwirtschaften.


8) Thomas Baron wollte nach drei Jahren beim Fußball-Landesligisten SV Höntrop eine längere Pause einlegen. Nach der überraschenden Trennung von Willi Koppmann allerdings stieg er Mitte November wieder beim VfB Günnigfeld ein. Die Verhandlungen mit dem Sportlichen Leiter Michael Krumm gingen binnen nur anderthalb Tagen über die Bühne. Warum?

a) Weil Baron die „besten Mettbrötchen der Stadt“ zubereite, so Krumm: „Ich wollte unbedingt das geheime Rezept haben und habe ihm im Gegenzug den Trainerjob angeboten.“

b) Weil Baron nur ein paar hundert Meter vom Platz entfernt wohnt, in Günnigfeld gefestigte Strukturen vorfindet - und deshalb kaum überlegen musste.

c) Weil bereits mehrere Wochen zuvor ein Vorvertrag aufgesetzt wurde, der nur noch aus dem Regal geholt werden musste.


9) Die erste Mannschaft des Turnzentrums Bochum/Witten hat im Aufstiegsduell gegen den VfL Kirchheim unter Teck mit einem 39:27-Erfolg überzeugt und sich damit den Aufstieg sichern können. In welcher Liga startet das TZ-Team ab nächster Saison?

a) Verbandsliga

b) Oberliga

c) 2. Bundesliga


10) Für die Judoabteilung der Polizei SV Bochum gab es schon kurz vor Weihnachten Bescherung. Was sorgte für die gute Laune?

a) Pierre Borkowski, ein Judoka der deutschen Nationalmannschaft, sicherte der PSV zu, in der kommenden Saison für die erste Mannschaft (2. Liga) zu starten.

b) Weil ein Team aus Dortmund seinen Aufstieg in die Verbandsliga zurückzog, gab es einen überraschenden Doppelaufstieg für die zweite und dritte Mannschaft der PSV.

c) Die Stadt sicherte den PSV-Kämpfern den Bau einer neuen Judohalle bis Ende 2015 zu.


11) Fußball-Bezirksligist Concordia Wiemelhausen hat mit starken Leistungen überzeugt, führt souverän die Liga an. Doch auch abseits der Meisterschaft glänzte die Truppe von Coach Jürgen Heipertz mit zwei Sensationserfolgen über die Regionalligisten SG Wattenscheid 09 und SC Wiedenbrück. In welchen Pokalspielen traf Wiemelhausen auf die beiden Regionalliga-Teams?

a) Moritz-Fiege-Kreispokal

b) Krombacher-Verbandspokal

c) Veltins-Vereinspokal


12) In der Saison 2013/14 sicherte sich Bochums Cagatay Kader in der B-Junioren-Bundesliga-West die Torjägerkanone. Bundesweit war nur Prince Owusu vom VfB Stuttgart besser. Auf wie viele Treffer kam Kader?

a) 16

b) 21

c) 28


13) Das Jahr begann für VfL Bochums U23, die nur mit Ach und Krach den Klassenerhalt schafften und erneut in Abstiegsgefahr überwintern, mit einem Paukenschlag: Nach nur einem halben Jahr musste Trainer Dariusz Wosz wieder zur U19 zurück. Ein anderer Ex-VfL-Profi übernahm den Regionalligisten, und zwar…

a) Thomas Reis

b) Peter Kartoffel

c) Mirko Nudel


14) Beim Sparkassen-Giro waren wieder einige bekannte Gesichter dabei, etwa Andrè Greipel. Doch am Ende siegte sein Edelhelfer…

a) Axel Holz

b) Marcel Sieberg

c) Erik Zabel


15) Der VfL AstroStars Bochum erreichte unter Trainer Kai Friedrich nach dem Aufstieg gleich die Play-Offs in der 2. Bundesliga Pro B, gewann die Serie gegen Süd-Meister Hanau sensationell mit 2:1, schied erst im Viertelfinale gegen Oldenburg aus. Aktuell sind die Bochumer, seit dieser Saison unter Headcoach Kai Schulze, sogar Zweiter. Manager Hans-Peter Diehr weiß, warum:

a) „Weil wir der VfL sind, der auch Heimsiege kann.“

b) „Weil wir den besten Kanadier der 2. Liga im Team haben.“

c) „Weil wir bei den Auswärtsspielen immer am Abend vorher eine kleine Feier für den Teamgeist machen