Vogt stellt Vereinsrekord auf beim USC

Nachdem Stabhochspringer Sebastian Vogt vom USC Bochum bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften über 5,00 m gesprungen war, konnte er sich beim Stabhochsprungmeeting in Holzminden auf die persönliche Bestleistung von 5,15 m steigern und damit einen neuen Vereinsrekord aufstellen.

Carina Keilmann (U20) strebt im Weitsprung die Sechs-Meter-Marke an. Beim Borsig-Meeting in Gladbeck fehlten noch 12 cm zu diesem Ziel. Mit 5,88 m qualifizierte sie sich damit für die Deutschen Jugendmeisterschaften. Auch im Hochsprung feierte sie mit 1,66 m den Sieg.

Beim Hohenhorst-Meeting in Recklinghausen gewann Kira Heinrich (U18) im Stabhochsprung mit 3,10 m, die persönliche Bestleistung bedeuten. Darius Högerle (M13) steigerte sich als Zweiter im Stabhochsprung auf 2,60 m. Ebenfalls Zweiter wurde Philipp Göke bei den Männern mit 4,40 m. Mit deutlichem Vorsprung gewann Christin Bischoff (U18) den 100-m-Lauf in 12,80 Sekunden. Im Finale über 100 m der Männer konnten sich platzieren: Jan Busse 11,53 Sek., Jakob Schuhmann 11,71 Sek. und Finn Figgemeier 11,85 Sek. Tom Giese (U20) erzielte 11,82 Sekunden.