Vier Zusagen für den VfL

Die Fußballerinnen des VfL Bochum absolvieren morgen ihr vorerst letztes Heimspiel in der 2. Bundesliga. Zu Gast ist um 14 Uhr mit dem Magdeburger FFC der Tabellenletzte. Trainerin Sabrina Gesell würde sich gerne mit einem Erfolg vom heimischen Publikum verabschieden: „Das wird allerdings nicht einfach, weil es für Magdeburg noch um den Klassenerhalt geht.“ Carina Schlüter, Theresa Gosch, Wiebke Neuhaus und auch Sarah Grünheid sind wieder einsatzbereit.

Unterdessen haben sich die ersten Spielerinnen für einen Verbleib beim VfL entschieden und werden in der kommenden Spielzeit im Regionalligateam spielen. Dazu gehört die Stamm-Innenverteidigung mit Nathalie Bock und Carina Grendel. Ebenfalls ihre Zusage gegeben haben Sarah-Lena Scholte und Laura Buczkowski. Dagegen werden Carina Schlüter, Lisa Josten und Janine Angrick den Verein wohl verlassen. Die Besetzung der Trainerposten der Mannschaften ist noch ungeklärt, so Frauen-Koordinator Willi Wernick. A-Lizenzinhaber Trainer Andreas Billetter (U17) wird erster Ansprechpartner des Vereins sein. Dem Vernehmen nach ist eine Doppelfunktion bei der U17 und dem Regionalligateam geplant.