Viele kämpfen mit der Grippewelle

In Altenbochum fiebert man dem Start der Rückrunde entgegen. Denn der erste Spieltag hält dort gleich ein Derby parat: SV Altenbochum 01 gegen die Sportfreunde aus Altenbochum. Auf dem Papier ist der SV als 15. dem Lokalrivalen (4.) deutlich unterlegen. Dennoch ist 01-Trainer Thorsten Loerchner frohen Mutes. Das liegt vor allem an der personellen Verstärkung, die man in der Winterpause verpflichten konnte: Edonat Berdynaj (FC Neuruhrort), Younes El Boukioty (FC Marokko Herne), Abdullah Tuzak (SV Steinkuhl), Bilal Ergün (Bickern Wanne) und ab April auch Aladji Diallo (SV Phönix Bochum, A-Jugend). Allerdings hat 01 noch mit der grassierenden Grippewelle zu kämpfen.

Auch den Gegner hat die Erkältungs-Epidemie kalt erwischt. Jetzt kann die eingespielte Mannschaft aufgrund der Krankheitsfälle aber nicht so auftreten, wie geplant. Happe: „Vier Wochen lang lief es super, wir waren sogar drei Tage im Trainingslager“.

Auch die dritte Mannschaft aus Altenbochum, RW Markania, freut sich auf ein „Highlight“ direkt zu Beginn der Rückrunde. So bezeichnet Trainer Christian Hohaus die Partie gegen den TuS Harpen, für den es um die Tabellenführung geht. Selbst ein Unentschieden würde reichen.