VfL-Talente sind noch nicht in Sicherheit

Mit zwei Siegen in Folge hat Bochums U17 einen wichtigen Schritt im Abstiegskampf gemacht, doch gesichert ist der Klassenerhalt noch nicht. Drei Spiele bleiben, die halbe Liga kann auf einen Abstiegsplatz abrutschen. Umso wichtiger wären für die VfL-Talente drei Punkte am Sonntag gegen Arminia Bielefeld (13 Uhr, Hiltroper Str,). „Dass bis zu Platz sechs alle Teams absteigen können, ist eine Ausnahmesituation. Das habe ich so noch nicht erlebt“, sagt Trainer Christian Britscho.

In den letzten zwei Partien überzeugte der VfL gegen Viktoria Köln (4:0) und Euskirchen (8:2). Mit dem Vierten aus Bielefeld wartet nun aber ein anderes Kaliber. „Die Arminia hat eine Chancenverwertung, von der wir uns ein Scheibchen abschneiden können“, sagt Britscho. Deswegen erwartet der U17-Trainer volle Konzentration bis zur letzten Minute, „auch wenn die Beine schwer werden.“

Im Hinspiel (0:1) konnte sich der VfL von der Bielefelder Effizienz überzeugen. Bochum dominierte, ließ beste Chancen aber liegen – die Arminia kam einmal vors Tor und nutzte ihre Möglichkeit. „Wir haben den Dreh gefunden“, ist Britscho überzeugt: „Das Selbstvertrauen ist bei den Jungs da.“ Allerdings stehen hinter drei Spielern noch Fragezeichen: Tom Baack, Erdinc Karakas und Gokhan Gül sind angeschlagen.