Verstärkung für die VfL-Frauen aus der Bundesliga

Kommt aus Jena: Nadine Kraus (links) in einem Spiel gegen ihren ehemaligen Klub SGS Essen.
Kommt aus Jena: Nadine Kraus (links) in einem Spiel gegen ihren ehemaligen Klub SGS Essen.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Die Zweitliga-Fußballerinnen des VfL Bochum können sich über eine Verstärkung freuen. Vom Bundesligisten USV Jena wechselt Nadine Kraus nach Bochum.

Die Zweitliga-Fußballerinnen des VfL Bochum können sich über eine Verstärkung freuen. Vom Bundesligisten USV Jena wechselt Nadine Kraus mit sofortiger Wirkung nach Bochum. Die Mittefeldspielerin, die am morgigen Samstag 26 Jahre alt wird, hat bereits über 70 Bundesligaspiele absolviert und spielte in ihrer Jugend auch sechs Mal für die deutsche U17-Nationalmannschaft.

Nach diversen Vereinen in der Jugend wechselte Kraus 2007 zum damaligen Bundesligisten 1. FC Saarbrücken. Im Anschluss spielte sie auch für die SGS Essen-Schönebeck sowie für den USV Jena in der höchsten deutschen Spielklasse. VfL-Trainerin Sabrina Gesell freut sich auf den Neuzugang: „Nadine wird am Montag zur Mannschaft stoßen. Sie ist eine sehr erfahrene Spielerin, die uns im Mittelfeld verstärken wird. Dadurch sind wir noch flexibler und haben mehr Möglichkeiten.“

Steinbrück nicht mehr im Kader

Nicht mehr im Kader steht derweil Jennifer Steinbrück, die den Verein aus privaten Gründen verlassen hat. In der Hinrunde kam Steinbrück lediglich auf 53 Einsatzminuten. Schon am Mittwochabend im Testspiel gegen die B-Jugend des CSV SF Linden stand sie nicht im Kader.

Test gegen Lindens Jugend endet 4:5

Ihre ehemaligen Kolleginnen unterlagen dem Lindener Nachwuchs mit 4:5 (0:4). Dabei wachte der VfL erst in der zweiten Halbzeit auf: „Der athletische Unterschied war im ersten Abschnitt deutlich. Nach der Pause konnten wir das Tempo weiter hochhalten, während der Gegner da etwas Probleme hatte“, so Gesell. Die Tore erzielten Sarah Grünheid (2), Burcu Özkanca und Tiana Kalamanda.

Am Samstag steht das nächste Testspiel auf dem Programm. Um 13 Uhr ist der 1. FC Köln zu Gast auf dem Leichtathletikplatz am Stadion.