USC-Quartett im Landeskader

Ist in ihrer Altersklasse die Nummer eins in Deutschland: Jana Högerle.
Ist in ihrer Altersklasse die Nummer eins in Deutschland: Jana Högerle.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Vier Nachwuchs-Sportler des USC Bochum gehören inzwischen dem Landeskader NRW an. Den größten Leistungssprung machten die Stabhochspringer.

Kurz vor dem Ende der Wechselfrist hat sich die Stabhochspringerin Marita Schulte beim USC Bochum angemeldet. Diese Entscheidung der bisher für den LC Recklinghausen startenden Athletin kam für den USC nicht überraschend; denn seit fünf Jahren trainiert sie in der Stabhochsprunggruppe Wolfgang Mohrs.

Auf die Frage, weshalb sie sich nun zu diesem Schritt entschlossen habe, antwortete die 19-jährige: „Entscheidend war mein Trainer Wolfgang Mohr, dem ich sehr dankbar bin. Zudem habe ich vom USC stets die volle Unterstützung erhalten, schätze die familiäre Atmosphäre im Verein und die guten Trainingsbedingungen.“

Mit mehreren Westfalentiteln, einem fünften Platz bei den diesjährigen Deutschen Jugendmeisterschaften und einer Bestleistung von 3,80 Meter kann sie trotz häufiger Verletzungen bereits jetzt auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken. Ihr nächstes Ziel sind vier Meter.

Dies strebt auch die 14-jährige Jana Högerle an, inzwischen Deutschlands Jahrgangsbeste in den Altersklassen W14 und W15 mit 3,61 Meter. Mit diesen beiden Stabhochspringerinnen verfügt der USC nun über zwei Nachwuchstalente der deutschen Spitzenklasse.

Inzwischen befinden sich bereits vier Nachwuchstalente des USC Bochum im NRW-Landeskader. Nachdem Kim Brünger bereits im letzten Jahr diesem Kreis angehört hatte und sich in dieser Saison im Speerwerfen auf 42,05 Meter steigern konnte, sind nun drei weitere junge USC-Athleten hinzugekommen. Ihre Berufung haben sie ihren wesentlichen Leistungssteigerungen zu verdanken. So verbesserte sich Jannis Zogas im Stabhochsprung in 2013 von 3,80 Meter auf 4,30 m, qualifizierte sich damit für die Deutschen Jugendmeisterschaften und führt die Westfälische Bestenliste U18 an. die eingangs bereits erwähnte Jana Högerle, die im letzten Jahr mit 2,82 Meter noch an zweiter Stelle ihres Jahrgangs 2000 in der Deutschen Bestenliste im Stabhochsprung gelegen hatte, machte ebenfalls einen gewaltigen Leistungssprung, steigerte sich auf 3,61 Meter und liegt in Deutschland nicht nur auf Platz eins ihrer Altersklasse W 14, sondern auch in der AK W 15.

Am Anfang dieses Jahres noch durch Verletzungen zurückgeworfen, konnte sich Sprinterin Christin Bischoff im Verlauf dieser Saison über 100 Meter auf 12,82 Sekunden wesentlich steigern und somit einen Platz im Landeskader sichern.