Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Fußball - Länderspiel

U21 mit Vogt und Ostrzolek

13.11.2012 | 17:57 Uhr
U21 mit Vogt und Ostrzolek
Vertritt vermutlich Sebastian Rudy im defensiven Mittelfeld: der Neu-Augsburger Kevin Vogt.Foto: Joern Pollex/Getty

Nachdem sich die U21 des DFB für die Europameisterschaft 2013 in Israel qualifiziert hat, absolviert sie am Mittwoch ein erstes Vorbereitungsspiel im rewirpower-Stadion. Gegner ist die Auswahl der Türkei. DFB-Trainer Rainer Adrion hat mit Kevin Vogt und Matthias Ostrzolek auch zwei ehemalige Bochumer nominiert.

Wer die erfolgversprechendsten Fußball-Talente des Landes sehen will, der bekommt am heutigen Mittwoch (18 Uhr) im rewirpower-Stadion dazu die Gelegenheit. Die U21 des DFB trifft dann auf die Auswahl der Türkei.

Für die DFB-Elf ist es nach erfolgreicher Qualifikation der erste Test-Schritt auf dem Weg zur Europameisterschaft 2013 in Israel. Ohne eine Niederlage hat sich die Mannschaft in der Qualifikation durchgesetzt, benötigte im letzten Gruppenspiel aber auch einen Erfolg, um das nachzuholen, was man 2011 noch verpasst hatte. Ohne den 3:1-Sieg in Luzern wäre wohl auch Trainer Rainer Adrion nicht zu halten gewesen.

Das ist jedoch bereits Schnee von gestern. Erleichtert sprach der neue DFB-Sportdirektor und Nachfolger von Matthias Sammer, Robin Dutt, nach dem Coup in Luzern von einer „beeindruckenden Siegermentalität“, es hagelte Lob von allen Seiten für ein Team, als dessen Kopf allgemein Lewis Holtby betrachtet wird.

Der Schalker, einst auch leihweise ein paar Monate für den VfL Bochum am Ball, ist jedoch gerade aufgestiegen und von Bundestrainer Jogi Löw für die Partie der A-Nationalmannschaft gegen Holland nachnominiert worden - der Absagen-Flut wegen. In Bochum muss man also auf Holtbys Spielkünste verzichten.

Auch einige andere veritable Jungkicker werden Adrion fehlen, zum Beispiel Sebastian Rudy (Hoffenheim), Bernd Leno und Karim Bellarabi (beide Leverkusen), Jan Kirchhoff (Mainz), Sebastian Rode (Frankfurt), Alexander Esswein (Nürnberg) und Toni Jantschke (Mönchengladbach).

Nachnominiert wurden Marc Hornschuh (BVB), Marvin Plattenhardt (Nürnberg), Leonardo Bittencourt (BVB) und Matthias Ostrzolek (Augsburg), der ehemalige Bochumer. Der Linksverteidiger, bei den Bayern die Alternative zu dem eigentlich gesetzten Marcel de Jong, stand in der laufenden Bundesliga-Saison bislang sechsmal auf dem Rasen; zuletzt bei der 1:3-Niederlage gegen Meister Dortmund wieder einmal von Beginn an, weil sich de Jong zuvor einen schwachen Auftritt gegen Hannover geleistet hatte.

Mit Ostrzolek kehrt ein weiteres ehemaliges VfL-Talent nach Bochum zurück. Seit Saisonbeginn schnürt nämlich auch Kevin Vogt die Schuhe für den FC Augsburg. Der lange Blonde gehört inzwischen zur Stammformation der Augsburger, trotz der Konkurrenten Andreas Ottl, Daniel Baier und Jan-Ingwer Callsen-Bracker. Vogt, im letzten Jahr nicht mehr bei der U21 in Erscheinung getreten, könnte Sebastian Rudy ersetzen.

Ausreichend Erstliga-Qualität dürfte sich jedenfalls auf dem Rasen tummeln. Patrick Herrmann, Moritz Leitner, Kevin Volland, Peniel Mlapa, Maximilian Beister oder die Torhüter Oliver Baumann und Kevin Trapp verfügen bereits über einschlägige Erfahrungen.

Michael Eckardt

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
SSVg Velbert - SG Wattenscheid
Bildgalerie
Regionalliga
Wattenscheid 09 siegt
Bildgalerie
Regionalliga
VfL Bochum feiert 2:1-Sieg
Bildgalerie
VfL Bochum
erster Landesliga-Sieg
Bildgalerie
Landesliga
article
7290144
U21 mit Vogt und Ostrzolek
U21 mit Vogt und Ostrzolek
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/bochum/u21-mit-vogt-und-ostrzolek-id7290144.html
2012-11-13 17:57
Bochum