TZ-Team fehlt nur noch ein Sieg

Ist mit dem Team auf Aufstiegskurs: Tim Barela.
Ist mit dem Team auf Aufstiegskurs: Tim Barela.
Foto: Ingo Otto / WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Die Verbandsliga-Mannschaft des Turnzentrums Bochum/Witten marschiert weiter stramm in Richtung Oberliga.

Die Verbandsliga-Mannschaft des Turnzentrums Bochum/Witten marschiert weiter stramm in Richtung Oberliga. Im fünften und vorletzten Saison-Wettkampf gegen die zweitplatzierte SG Paderborn siegten die Bochumer mit 226,80:219,50 und haben damit ihre Spitzenposition weiter ausgebaut.

„Wir haben mit einer soliden Leistung überzeugt und einen wichtigen Schritt in Richtung Oberliga getan“, sagte der zufriedene Trainer des Teams, Dietrich Spiegel. Für den letztlich entscheidenden Vorteil gegen den starken Gastgeber sorgte der 13-jährige Bundeskaderturner David Schlüter, der am Pauschenpferd (13,40 Punkte), den Ringen (14,20 Pkte.), aber auch am Barren (14,10 Pkte.) und dem Reck (13,50 Pkte.) mit extrem starken Übungen auf sich aufmerksam machte. Auch Tim Barela und Alexander Aleshnikov, die gerade am Boden glänzten, sorgten „für extrem wichtige Punkte“, so Spiegel.

Ob der Aufstieg in diesem Jahr gelingt, das klärt sich indes erst beim letzten Wettkampf der Bochumer gegen den TV Jahn Plettenberg am 25. April – sollte das Turnzentrum gewinnen, wäre der Aufstieg gesichert. „Ich bin ziemlich zuversichtlich, dass es klappen wird“, so Spiegel optimistisch.