TV Gerthe will Rückschlag vermeiden

Vor der Karnevalspause sorgte der TV Gerthe für neue Spannung. Nach dem Coup gegen Spitzenreiter TSV Hagen geht es für den Tabellenvierten am Sonntag zum Achten der Liga, der Reserve des SVD Dortmund. Gefragt sind Frühaufsteher-Qualitäten, denn das Match beginnt bereits um elf Uhr. Am Samstag (17.30 Uhr) treten die AstroStars II beim SSV Hamm an.

Die VfL-Youngster gehen die Aufgabe in Hamm hochkonzentriert an. Nachdem Coach Benedikt Franke seinen Mannen zwei freie Montage zur Regeneration eingeräumt hatte, zog er das Trainings-Pensum zwischendurch kontinuierlich an. „Wir müssten soweit sein, dass wir jetzt wieder 100 Prozent haben und Gas geben können“, glaubt Franke, der personell aus dem Vollen schöpfen kann.

Hellwach sollte auch der TV Gerthe sein, wenn er beim Duell in der Nachbarstadt keinen bösen Rückschlag erleben möchte. Natürlich hat sich die Energieleistung, die das Team von Coach Joachim Wein gegen den Tabellenführer gezeigt hattee, auch bis nach Dortmund herumgesprochen. Gerthe gehört zu den Spitzenteams der Liga, und einem solchen Rivalen will jeder Gegner gerne ein Bein stellen.

Wein weiß um die Stolperfalle und hofft darauf, dass seine Basketballer nicht hineintappen. „Ich will hoffen, dass wir zur frühen Uhrzeit schon ausgeschlafen sind“, sagt der Gerther Trainer, der allerdings wohl gehörig improvisieren muss. Gordon Reckinger, Julian Langhoff und Christoph Venderbosch mussten mit Grippe passen, Henry Simon plagt sich mit Rückenproblemen herum. Immerhin ist Spielmacher Patrick Thiele nach seiner Daumenverletzung wieder fit.