Triathlon: Größter Erfolg für den Profi von Blau-Weiß

Patrick Dirksmeier, Neuzugang des SV Blau-Weiß Bochum, feierte einen der größten Erfolge seiner noch jungen Karriere als Triathlon-Profi. Beim gut besuchten ICAN Triathlon in Amsterdam trat der Bochumer gegen Top-Athleten aus ganz Europa an - und brachte einen Sensationssieg mit nach Hause. Mit einer Zeit von 3:45:36 Std. über die Mitteldistanz (1.9 km Schwimmen, 90 km Radfahren, 21 km Laufen) sicherte er sich den Sieg vor dem Deutschen Robin Schneider und dem Holländer Stefan Van Thiel.

Als Erster auf die Laufstrecke

Beim Schwimmen konnte sich Patrick Dirksmeier direkt an die Spitze des Feldes setzen. In einer Gruppe von drei Athleten starteten sie gemeinsam auf die Radstrecke. Hier übernahm der Holländer Edo van de Meer die Führung und setzte die Konkurrenz mit Attacken unter Druck. Der Bochumer blieb ruhig, wartete auf seine Chance. Dann übernahm er die Führung und begann die Flucht nach vorne: Die Radstrecke absolvierte er als Schnellster in nur 2:09 Stunden und startete als Erster auf die Laufstrecke. Hier baute er seine Führung auf bis zu fünf Minuten aus. Am Ende wurde es hart, ehe ihm nach 1:10 Std. für den Halbmarathon der Gesamtsieg sicher war. Zweiter wurde Robin Schneider mit knapp acht Minuten Rückstand, Dritter Stefan van Thiel aus Zeeland (NED).