Trenkenschu wieder vorne dabei

Evelyn Trenkenschu (15) vom TV Bochum-Brenschede liegt nach einer Trainingspause - bedingt durch Verletzung und Krankheit - wieder mit an der Spitze bei den Deutschen Gymnastinnen. In ihrer letzten Saison als „Jugendliche“ zeigte sie bei der Deutschen Jugendmeisterschaft in der Rhythmischen Sportgymnastik in Leipzig in allen Disziplinen gute Leisungen. Im Vierkampf belegte sie den siebten Rang.

Mit Seil und Keule schaffte sie es außerdem bis ins Finale. Nur 0,15 Punkte fehlten am Ende bei den Keulen zur Bronzemedaille. Mit dem Seil wurde sie Fünfte. „Die harte Trainingsarbeit der letzten Wochen hat sich gelohnt“, so Brenschedes Cheftrainerin Andrea Winning.

Maria Reizbikh (12) war zum ersten Mal bei der Deutschen Jugendmeisterschaft dabei und belegte im Vierkampf den 15. Rang.

Auch für den Deutschland-Cup in Dahn (Pfalz) hatten sich zwei Brenscheder Gymnastinnen qualifiziert. Saskia Strucksberg erreichte im Mehrkampf der Freien Wettkampfklasse Platz acht und wurde im Finale mit dem Seil Sechste. Jana Schäfer (12) startete erstmals in der Juniorenwettkampfklasse AK 13-15 und belegte im Mehrkampf den 31. Rang.