TG Friederika kassiert 0:9-Pleite

TG Friederika - TC Union Münster II 0:9. Die TG Friederika musste sich im Duell mit dem TC Münster II deutlich geschlagen geben. „Alle haben dennoch versucht, ihr Bestmögliches zu geben. Leider waren einige unserer Spielerinnen nicht hundertprozentig fit“, sagte TG-Trainer Tadeusz Nowicki. Sowohl Desiree Schelenz (Knieprobleme) als auch Svea Mai (Rückenprobleme) gingen angeschlagen an den Start und blieben folgerichtig chancenlos.

Einzel: Schelenz - Albers 2:6, 3:6; Dembeck - Kötter 2:6, 2:6; Mai - Döring 1:6, 1:6; Dobusch - Nikitina 1:6, 0:6; Berg - Bedminster 4:6, 3:6; Wegener - Uphaus 3:6, 1:6
Doppel: Schelenz/Dembeck - Albers/Döring 0:6, 3:6; Dobusch/Wegener - Kötter/Nikitana 2:6,3:6; Berg/Seth - Ziegler/Uphaus 3:6, 1:6


Bielefelder TTC - THC im VfL.
Für die Regionalliga-Frauen des THC im VfL geht es am kommenden Sonntag gegen den Bielefelder TTC. „Wir sind eigentlich guten Mutes und werden versuchen, wirklich alles zu geben“, sagt THC-Trainerin Inge Briegert. Weil ihre Spitzenspielerin Katharina Gerlach am heutigen Samstag auf einem WTA-Turnier in Nürnberg antritt, ist ihr Einsatz für das Regionalliga-Team noch ungewiss. „Ohne Katharina wird es verdammt schwer“, sagt Briegert.
TG Friederika - TC Blau-Weiß Soest.
„Vom Papier her ist Soest der deutliche Favorit. Die haben extrem starke Spielerinnen in ihren Reihen und werden es uns nicht leicht machen“, sagt TG-Trainer Tadeusz Nowicki. Personell stehen die Vorzeichen nicht schlecht: Alle Spielerinnen sind fit.


TC Südpark - TC Rechen 3:6.
Im Lokalderby gegen den TC Rechen konnte der TC Südpark nicht restlos überzeugen und musste sich mit 3:6 geschlagen geben. Weil Carsten Wahl und Sven Löchter krankheitsbedingt (Grippe) nicht antreten konnten, ging das Doppel der beiden an die Gäste. „Es war schon recht unglücklich. Im Einzel konnten beide noch spielen, für das Doppel hat es aber nicht gereicht“, erklärte TC-Coach Malte Osthoff.

Einzel: Soberon - Fransen 1:6, 3:6; Löchter - Gomez 4:6, 0:6; Treu - Pastoors 6:3, 6:4; Wahl - Lepp 2:5, 5:7; Pannewig - Illiger 7:6, 6:4; Osthoff - Storck 7:6, 5:7, 10:8
Doppel: Löchter/Wahl - Fransen/Gomez; Soberon/Pannewig - Pastoors/Lepp 7:6, 1:6, 8:10; Treu/Osthoff - Illiger/Storck 2:6,4:6


TV Grün-Gold Gronau - TC Grün-Weiß 5:4.
Im Spiel gegen den TV Grün-Gold Gronau konnten die Bochumer sich nicht belohnen. Zwar wurde es ziemlich knapp, letztlich dominierten jedoch die Gastgeber.

Einzel: Eleveld - Ventura 6:4, 7:6; Dvorak - Erdmann 4:6, 6:1, 10:7; Schlamann - Lengenfeld 6:0, 6:4, Niehaus - Meier 6:2, 6:2; van der Veen - Nieto 2:6, 1:6; Belting - Batton 2:6, 6:4, 14:16
Doppel: Dvorak/Eleveld - Ventura/Nieto 5:7, 6:2, 7:10; Schlamann/van der Veen - Erdmann/Maier 6:3, 6:2; Niehaus/Belting - Lengenfeld/Batton 6:4, 2:6, 4:10


TC Südpark - TC Brackwede. Bereits am kommenden Sonntag geht es für den viertplatzierten TC Südpark erneut auf den Platz (10 Uhr, Stiepeler Straße). Diesmal trifft das Team von TC-Trainer Malte Osthoff auf den Tabellenletzten TC Brackwede. „Wir müssen definitiv gewinnen“, lautet die deutliche Ansage von Osthoff.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE