Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Volleyball

Telstar-Frauen souverän

12.11.2012 | 18:10 Uhr
Telstar-Frauen souverän
Kämpfen sich inzwischen von Sieg zu Sieg - die Oberliga-Frauen des VfL Telstar.Foto: Martin Kerstan

Sowohl die Oberliga-Frauen als auch die Verbandsliga-Männer des VfL Telstar haben ein erfolgreiches Wochenende mit Siegen gegen BW Aasee und den TV Heiligenhaus hinter sich.

BW Aasee -
VfL Telstar Bochum 0:3

Sätze: 11:25, 22:25, 14:25

Telstar: Beelmann, Frees, Demirci, Peterburs, Mertens, Ress, Althaus, de West

Die Telstar-Frauen kommen langsam in Fahrt: Nachdem das Team zu Saisonbeginn hauptsächlich durch schwankende Leistungen aufgefallen war, fegten die Bochumerinnen die zuvor punktgleichen Gastgeberinnen von BW Aasee mit 3:0 aus der eigenen Halle. Mit jetzt 10:4 Punkten hat sich Telstar als erster Verfolger des Spitzentrios der Oberliga festgesetzt. Entsprechend zufrieden äußerte sich Angreiferin Esther Mertens: „Das war in dieser Deutlichkeit überraschend, aber wirklich gut, zumal mit Laura Struzyna eine wichtige Spielerin gefehlt hat.“

Dass es bei den Gästen so gut lief, war teilweise der eigenen Leistung zu verdanken. So habe man im Block „insgesamt gut gestanden“ und damit direkte Punkte Aasees größtenteils verhindert. Den entscheidenden Vorteil hatten die Bochumerinnen aber schon beim Aufwärmen ausgemacht. Mertens: „Uns ist aufgefallen, dass die Libera von Aasee deutlich schwächer ist als der Rest des Teams. „Entsprechend versuchte man den Angriff vor allem in diese Richtung zu lenken. Mit Erfolg: Die Gastgeber bekamen ihre Annahme nie in den Griff und kassierten eine empfindliche Pleite.

TV Heiligenhaus -
VfL Telstar Bochum 2:3

Sätze: 25:21, 21:25, 25:22, 22:25, 9:15

Telstar: Beßelmann, Thomas, Kaesler, Uehara-Ernst, Ochs, Tillner, Wüllner, Hitschler, Enneking, Rau, Volkenandt, Wiese

Trotz des „nur“ vierten Tabellenplatzes hatte Trainer Nicola Ventriglia vor der Partie vom „bisher stärksten Gegner“ gesprochen. Mit Recht: Erst im Tiebreak und nach 1:2-Satzrückstand rangen die Verbandsliga-Männer den TV Heiligenhaus nieder. Oder, wie Mittelblocker Holger Kaesler es ausdrückte: „Wir haben den Kopf gerade noch einmal aus der Schlinge gezogen.“

Dass sich Telstar häufig schwer tat, war laut Kaesler vor allem der „schwammigen“ Annahme zu verdanken. Außerdem habe man den Block des Gegners „nie richtig in den Griff bekommen“. Als sich im zweiten Satz dann auch noch Marcel Ochs verletzte, schien es endgültig gegen Telstar zu laufen.

Das Team jedoch zeigte eine Trotzreaktion. Angetrieben vom eingewechselten Johannes Beßelmann, der die Annahme stabilisierte, holten sich die Bochumer den vierten Durchgang und packten pünktlich zum Tiebreak ihre Stärke aus: den Aufschlag. So sah es auch Kaesler: „Im Tiebreak haben wir endlich das gespielt, was wir können. Entsprechend deutlich war dann auch das Ergebnis.“



Kommentare
Aus dem Ressort
Gold und Silber für Bochumer Studenten
Ruder-WM
Gold und Silber gab’s am Wochenende bei den Ruder-Weltmeisterschaften in Amsterdam für die Bochumer Studenten. Carina Bär (Humanmedizin) feierte auf der Bosbaan die erfolgreiche Titelverteidigung mit dem Doppelvierer. Es war die einzige deutsche Goldmedaille in den olympischen Bootsklassen.
RW Stiepel ein toller Gastgeber der Mannschafts-DM
Tennis
Einen Titel im rein sportlichen Sinne gab es zwar wie erwartet nicht für den TC Rot-Weiß Stiepel, wohl aber einen abseits des Platzes: Der Klub war ein vorzüglicher Gastgeber der Deutschen Tennis-Mannschaftsmeisterschaft der Herren 50. Auf der Asche reichte es zu Platz vier.
AstroStars planen Saison mit Sherburne
Basketball
Einen ersten Dämpfer mussten die VfL AstroStars Bochum in der Vorbereitung auf die 2. Basketball Bundesliga Pro B hinnehmen. Gegen den Regionalligisten TV Salzkotten unterlagen die Bochumer am Samstag beim Vierer-Turnier in Hagen knapp mit 87:90.
Nora Hansel aus Bochum ist Weltmeisterin im Paratriathlon
Sport
Nora Hansel hat sich in Edmonton in Kanada zur Weltmeisterin im Paratriathlon gekürt. Nach einer nur mäßigen Leistung in ihrer wenig geliebten Disziplin Schwimmen rollte die 24-Jährige das Feld von hinten auf. Ihr Fernziel: 2016 wird der Paratriathlon zum ersten Mal olympisch sein.
Laura Kill führt VfL-Reserve zum Auftaktsieg
Frauenfußball
Die Regionalliga-Frauen des VfL Bochum haben einen Start nach Maß in die neue Saison hingelegt. Die Bochumer Zweitvertretung setzte sich beim CFR Links Düsseldorf mit 3:1 (2:0) durch - dank einer tadellosen ersten Halbzeit.
Umfrage
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

 
Fotos und Videos
Linden zerlegt Obersprockhövel
Bildgalerie
Landesliga
Der VfL Bochum spielt 1:1
Bildgalerie
VfL Bochum
VfL Bochum U23 - RW Essen
Bildgalerie
Regionalliga
Kray besiegt Wattenscheid
Video
Regionalliga