Telstar-Frauen landen ganz wichtigen Sieg

VfL Telstar Bochum -
VC Borbeck 3:2

Sätze: 23:25, 25:19, 25:21, 23:25, 15:13

Telstar: Bartonitz, Beelmann, Blumrich, Elagina, Mertens, Rees, Stadach, Struzyna, Lesch

Die Telstar-Damen konnten gegen den VC Allbau Borbeck einen wichtigen Sieg im Kampf gegen den Abstieg landen. Ausschlaggebend dafür war eine taktische Entscheidung von Uta Maiß und ihrem Co-Trainer Michael Schicketanz im vierten Satz.

Das Bochumer Trainerteam entschied den vierten Satz sozusagen „abzuschenken“, um dann im letzten Satz vermeintlich bessere Siegchancen zu haben. „Wir wollten uns auf den letzten Satz konzentrieren und dort mit voller Kraft angreifen“, erklärte Maiß, „diese Taktik ist zum Glück aufgegangen“.

Aber auch vorher ging die Taktik der Bochumer auf. „Wir haben flexibel und gut über die Mitte gespielt“, zeigte sich Maiß mit den ersten drei Sätzen ihrer Mannschaft zufrieden. Danach führten Probleme in Annahme und Zuspiel zur siegbringenden Taktikänderung.

Dabei kam auch eine neue Spielerin zum Einsatz. Helen Lesch kam aus Münster und wurde im Verlauf des Spiels im Mittelblock eingesetzt. So ist es auch für das „richtungsweisende Spiel“ gegen Werth/Bocholt, wie es die Telstar-Trainerin nannte, geplant. Die SG steht derzeit auf dem für Telstar so wichtigen Relegationsplatz.