TC Rechen ist diesmal nur Außenseiter

Die Westfalenliga-Männer des TC Rechen empfangen am Sonntag (10 Uhr, Wiesenstraße) den TP Versmold. Konnte das Team um Mannschaftsführer Alexander Tendler trotz der Niederlage am vergangenen Spieltag überzeugen, gastiert diesmal ein anderes Kaliber im Wiesental. „Versmold ist auf jeden Fall klarer Favorit“, weiß Tendler um das Leistungsniveau der Gäste, die zum Saisonstart mit 8:1 gewannen. „Wir wollen versuchen mitzuspielen und uns gut zu präsentieren“, sagt Tendler, der diesmal selbst antreten wird. Mit Alexander Stork rückt er für die abwesenden Niederländer Stephan Fransen und Arjan Pastoors in den Kader.

Verbandsligist TC Grün-Weiß Bochum hat am Sonntag (10 Uhr, Im Zugfeld) die Zweitvertretung des Lüdenscheider TV 1899 zu Gast. „Nach der Niederlage am Sonntag stehen wir unter Zugzwang“, weiß Nico Erdmann um die Situation, denn die schweren Gegner, so Erdmann, würden erst noch kommen. Weil auch Lüdenscheid zum Saisonauftakt gepatzt hat, „liegt die Chance auf einen Sieg bei 50:50“, so Erdmann. Personell könnte es auch eine Änderung geben, so ist der Einsatz von Alberto Nieto noch nicht ganz unter Dach und Fach.