Talente spielen erste Turniere

Für den Fußball-Nachwuchs des VfL ist die Winterpause vorbei, ab sofort schuften die Talente für einen guten Start in die Rückrunde. Bochums U19 startet gleich mit zwei Hallenturnieren in das neue Jahr.

Am Samstag reisen die A-Junioren zum SV Mulfingen, tags darauf spielen sie beim gut besetzten Turnier des TuS Aschaffenburg-Leider, unter anderem mit Hannover 96, FC Nürnberg, Mainz 05, Eintracht Frankfurt, Borussia Mönchengladbach oder 1860 München. Die zwanzigste Auflage des „Brass Cup“ wird also zum nationalen Vergleich, wobei Bochums Trainer Dariusz Wosz keine zu hohen Erwartungen schüren möchte: „Es geht vor allem darum, Spielpraxis zu sammeln, deswegen werde ich keine Vorgaben für die Turniere vorgeben. Es geht darum zu schauen, wie weit die Jungs sind. Sie sollen clever auftreten.“

Vorerst steht Wosz allerdings Gino Fechner (Knorpelschaden) nicht zur Verfügung, außerdem sind die 98’er-Jahrgänge noch bei der Nationalmannschaft. In der nächsten Woche folgen bei allen U-Teams dann die Leistungstests, bevor die nächsten Testspiele anstehen. Die U17 spielt am Freitag, 9. Januar, ihr erstes Hallenturnier in Aalen. Die U16 tritt bereits an diesem Sonntag an: Beim Hallenturnier von Concordia Emsbüren.