Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Fußball - Westfalenliga kompakt

SW 08: Weiter ungeschlagen bleiben

09.11.2012 | 17:19 Uhr
SW 08: Weiter ungeschlagen bleiben
Sieht Brünninghausen, Kaan-Marienborn und den ASC Dortmund in der Favoritenrolle auf den Titel: Hordels Trainer Frank Wagener.Foto: Claudia Schütte

Beinahe wären sie in der vergangenen Saison mit einer blütenweißen Weste durch die Landesliga gerauscht. Doch SW Wattenscheid 08 kassierte am 9. April seine einzige Saisonniederlage gegen den SV Zweckel - nun geht es in der neuen Spielklasse Westfalenliga gegen den Mit-Aufsteiger aus Gladbeck (So., 14.30 Uhr, Dickebankstraße).

Zweckel rangiert aktuell drei Punkte vor den Schwarz-Weißen - mit einem Sieg könnte die Mannschaft von Trainer Bayram Kollu also gleichziehen. Dass die Voraussetzungen für einen Erfolg gut stehen, verrät ein Blick auf die jüngere Vergangenheit: Viermal in Folge blieb 08 zuletzt ungeschlagen, holte zehn von zwölf möglichen Zählern.

Dafür zeichnete eine Mannschaft verantwortlich, in die nach dem katastrophalen Derby-0:6 in Hordel mit Dennis Löhr, Paul Helfer oder Christian Pape einige frische Kräfte eingebaut wurden. „Das ist die Besonderheit unseres Kaders. Jeder erhält seine Chance. Wer die nutzt, bleibt erstmal drin“, so Kollu, der beispielsweise seinen Kapitän Markus Nowak seit vier Spielen auf der Bank schmoren lässt. „Er geht mit dieser Situation aber hervorragend um“, lobt der 34-Jährige den Neu-Reservisten. Gegen Zweckel, ein „laufstarkes, in Zweikämpfen ordentlich zur Sache“ gehendes Team, könnten Nikolai Nehlson und Kamil Kokoschka eine Chance von Beginn an erhalten. Dafür müssten Helfer und Löhr ihren Platz räumen.

Hordel will sich oben halten

Nein, in der Titelfrage lässt Frank Wagener, Trainer des Westfalenligisten DJK TuS Hordel, sich (noch) nicht locken. Nur vier Punkte trennen den Tabellenvierten vom Tabellenführer FC Brünninghausen, der zuletzt arg geschwächelt hat. Vor dem Heimspiel gegen Angstgegner SuS Langscheid/Enkhausen (So., 14.30 Uhr, Hordeler Heide) sagt Wagener dennoch: „Ich bleibe bei meiner Meinung, dass Brünninghausen, der ASC Dortmund oder Kaan-Marienborn aufsteigen.“

Schließlich verfügen die Top 3 der Liga über ganz andere finanzielle Mittel als die Hordeler, die sich trotz ihrer traditionellen Personalnot gut schlagen. „Wir formulieren keine Ansprüche. Je länger wir oben mitspielen, desto mehr spricht das doch für uns“, lobt Wagener die Improvisations-Fähigkeit seiner Elf.

Gegen die flinken Langscheider, ihres Zeichens Tabellenneunter fehlt weiterhin Andreas Büscher (gesperrt), wird durch Marvin Sell ersetzt. Max Wagener ist wieder fit, wird neben Sell in der Innenverteidigung spielen.

Felix Groß



Kommentare
Aus dem Ressort
VfL Bochum holt Wunsch-Spieler Mikael Forssell
Forssell
Mit Mikael Forssell hat Sportvorstand Christian Hochstätter vom Fußball-Zweitligisten VfL Bochum eine offensive Alternative geholt. Hochstätter konnte sich schon als Manager in Mönchengladbach und Hannover einen Eindruck von Forssells Können machen.
Sherburne hat volles Vertrauen in die AstroStars
Basketball
James Sherburne, der neue Flügelspieler der AstroStars Bochum, hat volles Vertrauen in die Stärke des Zweitligisten. Der neue US-Basketballer im Team des Pro-B-Ligisten hat nach einer Woche einen guten Eindruck von seinen Mitspielern. Genau wie der aus Stahnsdorf gekommene Michael Hauke.
Vorwärts mit breiter Brust
Fußball Bezirksliga
09 II in Personalnot. PSV wieder mit Tomislav Sango. Heipertz sieht deutliches Steigerungspotenzial. Anpfiff in Wiemelhausen erst um 17 Uhr
Iohara und Kontny konkurrieren um die „Zehn“
Westfalenliga
Am vergangenen Sonntag konnte Trainer Marco Rudnik angesichts des Saisonstarts seiner DJK TuS Hordel entspannt und vielleicht sogar ein bisschen glücklich ins Bett gehen. Vier Punkte aus zwei Spielen, vierter Platz – alles in Ordnung so weit also, zum Auftakt.
CSV Linden: „Aschefußball“ verboten
Landesliga
Vom unattraktiven „Aschefußball“ hat Frank Benatelli jetzt genug, das sagt er klipp und klar. Die ersten beiden Pflichtspiele seines CSV SF Linden gegen Neuenkirchen (Pokal, zuhause) und Hedefspor Hattingen (Liga, auswärts) hatten ja auf dem rot-braunen, ungeliebten Untergrund stattgefunden, und die...
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3390 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Linden zerlegt Obersprockhövel
Bildgalerie
Landesliga
Der VfL Bochum spielt 1:1
Bildgalerie
VfL Bochum
VfL Bochum U23 - RW Essen
Bildgalerie
Regionalliga
Kray besiegt Wattenscheid
Video
Regionalliga