SW 08 II hat den Klassenerhalt noch nicht aufgegeben

Fester Bestandteil der Wattenscheider Zweitvertretung: 08-Spielgestalter Dennis Mateusz Olzaniecki (re.).
Fester Bestandteil der Wattenscheider Zweitvertretung: 08-Spielgestalter Dennis Mateusz Olzaniecki (re.).
Foto: Gero Helm / WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Insgesamt sechs Neuzugänge verstärken das Team von Trainer Alexander Schmidt zur Rückrunde

Für SW Wattenscheid 08 II verlief die Hinrunde der Saison alles andere als geplant. Die Mannschaft von SW-Trainer Alexander Schmidt musste sich 13 Mal geschlagen geben, lediglich in zwei Spielen gelang den Reservisten eine Punkteteilung. Ein Sieg hingegen blieb den Wattenscheidern komplett verwehrt. Folgerichtig stehen die 08er weit abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz und haben zwölf Zähler Rückstand auf das rettende Ufer.

„Uns war schon bewusst, dass das zweite Jahr in der Bezirksliga nicht leicht werden wird. Mit einem so schlechten Abschneiden haben wir alle aber nicht gerechnet“, erklärt Schmidt. Die Hauptgründe für das schlechte Auftreten der Schwarz-Weißen sind indes nicht leicht auszumachen. Sicherlich hätte ein Neuzugang wie Marvin Meißner, der eigentlich für die Reserve geplant war, der Mannschaft gerade in der Offensive gut getan. Meißner wurde jedoch in die erste Mannschaft berufen und konnte den Reservisten somit nicht mehr helfen.

Für Schmidt wiegen andere Gründe jedoch deutlich schwerer: „Wir haben uns viele unnötige Undiszipliniertheiten erlaubt, die leider zu vielen Platzverweisen geführt haben. Dadurch haben wir uns selber geschwächt.“

Auch die längeren verletzungsbedingten Ausfälle von Stammspielern wie Alexander Pooch und Kevin Baumgardt schwächten Schmidts Team deutlich.

Die erste Notbremse zog der Coach schließlich Anfang November und trennte sich von vier Spielern. „Einige Jungs hatten einfach nicht begriffen, dass es gegen den Abstieg geht“, begründet der Trainer seine Entscheidung. Im Hinblick auf die Rückrunde ist die Zielsetzung deutlich: „Auch wenn es extrem schwer wird, wir wollen in der Liga bleiben. Um das zu erreichen, müssen wir mit Kampf und Leidenschaft überzeugen“, so der Coach.

Personell haben die 08er bereits jetzt deutlich nachgerüstet: Julien Meyer (eigene Jugend), Dominik Bali (DJK Wattenscheid), Leif Lermer und Patrick Schöttner (beide Eintracht Gelsenkirchen), Tim Ganser (Mülheimer SV) und Ibrahim Pomeirat (Arminia Ückendorf) werden ab der Rückrunde für 08 auflaufen.