SVL 04 will sich für starke Rückrunde belohnen

Wollen ein letztes Mal in dieser Saison jubeln, die Spieler der SV Langendreer 04.
Wollen ein letztes Mal in dieser Saison jubeln, die Spieler der SV Langendreer 04.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
In Werne findet das Derby zwischen dem SV Langendreer 04 und dem BV Langendreer 07 II statt. Der Verlierer muss runter in die Kreisliga B.

Ganz Langendreer ist heiß. Auch Michael Hartmann, Trainer des BV Langendreer 07. Denn am heutigen Samstag (16 Uhr, Heinrich-Gustav-Straße) steht ein Derby an, wie es in der Geschichte der beiden Bochumer Ost-Clubs selten vorkam. Gespielt wird um den Verbleib in der Kreisliga A, aufeinander treffen BV Langendreer 07 II und SV Langendreer 04.

Wer dieses Spiel verliert, muss der A-Liga erst einmal auf Wiedersehen sagen. Die 07er, weil die erste Elf bereits abgestiegen ist, und die 04er als erste Mannschaft sowieso. Nun treffen sie als 14. der beiden A-Ligen aufeinander, die Studententruppe der Hohen Eiche und die 04er, die in der Rückrunde eine enorme Aufholjagd gestartet haben. „Für diese Rückrunde wollen wir uns belohnen“, sagt SV-Vorsitzender Holger Kastner. Ex-Coach Daniel Kaczor wird schon nicht mehr dabei sein, dafür werden die Jungs an der Seitenlinie vom Co-Trainer und von SV-Legende Heiner Kleist betreut. Bis auf Dominik Droste ist die Mannschaft komplett.

Trotz des Derby-Fiebers ist es für die zwei Mannschaften eine neue Erfahrung, denn seit Jahren spielen sie in verschiedenen Ligen. Die Konstellation BVL 07 II gegen SVL 04 gab es in dieser Form bislang noch nicht. „Im Verein merkt man, um was es geht“, sagt 07-Trainer Michael Hartmann. Das Team nahm die möglichen Relegations-Gegner genauestens unter die Lupe. „So haben wir ein paar Schwächen der 04er heraus gearbeitet.“ Nach dem Abpfiff wird man sich von der Saison verabschieden, „entweder mit einem Trauerbier oder mit einem fröhlichen Schluck Gerstensaft“.