SG 09 stellt „Ösi“ Kostner ins Tor

Erzielte zwei Tore im ersten Testspiel: Burak Kaplan.
Erzielte zwei Tore im ersten Testspiel: Burak Kaplan.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Mit 8:0 gewann der Regionalligist SG Wattenscheid 09 den ersten, leichten Aufgalopp. Gegner am Espenkoh war die eigene U19.

Es war nicht viel mehr als ein kleiner Aufgalopp für die Wattenscheider Regionalliga-Fußballer. Im ersten Testspiel gewannen die 09er locker-leicht mit 8:0 (3:0) gegen die eigene U19. Burak Kaplan traf dabei doppelt, weiterhin schossen Güngör Kaya, Manuel Glowacz, Mario Klinger, Eren Elbüstü, Demir Tumbul und Ivan Benkovic die Tore.

Bei tropischen Temperaturen war neben den auswärtigen Neuzugängen und Torschützen Benkovic sowie Glowacz auch Christopher Braun dabei. Schon in Wilhelmshaven hatte er unter Trainer Farat Toku gespielt und machte bei seinem ersten Auftritt im Wattenscheider Trikot einen guten Eindruck.

In dieser Woche geht’s nun schon mit zwei Testspielen weiter. Das Gastspiel am Donnerstagabend beim Essener A-Kreisligisten Blau-Gelb Überruhr wird sportlich noch mal untergeordneten Charakter haben, ehe es am Sonntag in Hanau gegen das Regionalliga-Topteam Würzburger Kickers aus der Südwest-Staffel geht.

Dann besonders im Fokus: Der österreichische Torwart Patrick Kostner, zuletzt bei SKN St. Pölten in der österreichischen Zweiten Liga unter Vertrag. Wattenscheid will ihn Ende der Woche als neuen Stammkeeper verpflichten, zunächst will Farat Toku aber noch den Härtetest gegen Würzburg abwarten. Auch Edin Sancaktar (Goslar) war zum Trainingsbeginn in Wattenscheid, ist aber wieder abgereist.