SG 09 II muss in die Kreisliga

FC Vorwärts Kornharpen - Polizei SV Bochum 2:1 (0:1). „Unsere erste Hälfte war katastrophal“, sagte Vorwärts-Coach Marcell Halstrick. Sein Team agierte sehr behäbig und überließ das Fußballspielen letztlich komplett den Gästen. Die PSV bedankte sich für die Schläfrigkeit des FCK und ging bereits nach fünf Minuten mit 1:0 in Führung. „Leider haben wir in der Folge zahlreiche Chancen vergeben“, sagte PSV-Trainer Carsten Funke. Nach der Pause wurde Vorwärts schließlich immer besser und egalisierte die Partie durch Sven Türker. Für den Siegtreffer sorgte daraufhin Marc Wotte, der mit einem sehenswerten Volleyschuss das 2:1 erzielte. „Wir haben es immer noch in unserer eigenen Hand“, resümierte Funke, dessen Team noch einen Sieg zum sicheren Klassenerhalt benötigt.

Tore: 0:1 Sprathoff (5.), 1:1 Türker (56.), 2:1 Wotte (73.)

SC Weitmar 45 - SG Wattenscheid 09 II 4:1 (2:1). Die Zweitvertretung der SG 09 ist abgestiegen! „Es war leider abzusehen. Wir hoffen, dass der Aufenthalt in der Kreisliga nicht lange dauern wird und wir schnell in die Bezirksliga zurückkehren werden“, sagte SG-Trainer Semih Kaya. Nach dem frühen 0:1-Rückstand gelang seinem Offensivspieler Olsi Llakaj zwar der Ausgleich, danach dominierten jedoch die Weitmarer das Spielgeschehen. „Wir hatten viel Ballbesitz. Leider haben wir uns einige Fehlpässe erlaubt und damit die 09er wieder aufgebaut“, sagte SC-Trainer Axel Sundermann. In ernsthafte Bedrängnis brachte die SG Weitmar jedoch nicht mehr: Mishel Knezovic erhöhte mit seinem Doppelpack auf 3:1 und Kenneth Neumann sorgte für den Schlusspunkt: 4:1.

Tore: 1:0 Costanzino (19.), 1:1 Llakaj (27.), 2:1/3:1 Knezovic (31./57.), 4:1 Neumann (89.)

SC Post Altenbochum - SW Wattenscheid 08 II 8:2 (4:1). Altenbochum hat mit einem extrem starken Spiel überzeugt und die SW 08 II mit 8:2 auseinander genommen. Dabei begann die Partie noch recht aussichtsreich für die Gäste: Kevin Baumgardt brachte sein Team mit einem sehenswerten Heber aus 30 Metern mit 1:0 in Führung. Danach lief Altenbochum jedoch zur Höchstform auf und zündete ein wahres Torfeuerwerk. „Ein riesen Kompliment an die gesamte Mannschaft“, frohlockte Altenbochums Marcus Ritter.

Tore: 0:1 Baumgardt (2.), 1:1 Kleinschwärzer (8.), 2:1 Wesholowski (13.), 3:1/4:1/5:1 Kleinschwärzer (41./45./46.), 6:1 Rinklake (47.), 7:1 Wesholowski (54.), 8:1 Kleinschwärzer (79.), 8:2 Baumgardt (89.)

FC Neuruhrort - SSV/FCA Rotthausen 5:5 (2:2). „Wir haben zu offen gestanden“, sagte Neuruhrorts Trainer Dino Degenhardt. Zwar ging sein Team drei Mal in Führung, Rotthausen egalisierte jedoch immer wieder prompt und zog schließlich sogar auf 5:3 davon. Den Punkt retteten letztlich Emre Sezer und Kai Koitka, die die Partie noch ausglichen.

Tore: 1:0 Tasbas (7.), 1:1 (10.), 2:1 Koitka (33.), 2:2 (43.), 3:2 Vering (49.), 3:3 (55.), 3:4 (62.), 3:5 (76.), 4:5 Sezer (81.), 5:5 Koitka (88.)