SG 09 II hofft auf wichtige Punkte

SG Wattenscheid 09 II (14./25) - SW Wattenscheid 08 II (17./3). Im Wattenscheider Lokalderby geht es für einen der beiden Reservisten noch um ganz wichtige Punkte. Die SG 09 II steht auf einem Abstiegsplatz und könnte diesen mit einem Sieg vorerst wieder verlassen. „Es zählt nur ein Dreier. Wir müssen dieses Spiel definitiv gewinnen“, lautet folgerichtig die deutliche Ansage von SG-Spielertrainer Engin Tuncay. Zwar muss er auf Serkan Özpay (Handgelenksbruch) verzichten, Kapitän und Innenverteidiger Dominik Hauschild ist jedoch wieder fit.

„Bei uns ist indirekt die Luft schon ein wenig raus. Gegen 09 geht es aber auch um die Ehre. Wir werden alles geben“, sagt der Trainer der bereits abgestiegenen Gäste, Alexander Schmidt. Personell stehen die Vorzeichen nicht schlecht: Leif Lermer, Tim Torno und Julian Brabec sind wieder einsatzbereit.


SpVgg Horsthausen (2./56) - SC Post Altenbochum (5./41). „Horsthausen wird ein dicker Brocken. Die stehen nicht umsonst auf dem zweiten Platz“, sagt Posts Co-Trainer Marcus Ritter. Im letzten Spiel gegen den VfB Annen überzeugte sein Team zwar mit starkem Offensivfußball und belohnte sich letztlich mit einem 4:1-Kantersieg, „gegen Horst wird es aber sicherlich ein komplett anderes Spiel“, ahnt Ritter. Gefragt sei diesmal vor allem eine sichere Defensivleistung sowie „ein starkes Mittelfeldpressing“.


FC Vorwärts Kornharpen (4./51) - SV Fortuna Herne (7./38). Zuletzt konnte Vorwärts nicht recht überzeugen. „Wir müssen viel galliger sein und unsere Chancen besser nutzen“, fordert Kornharpens Co-Trainer Daniel Berk. Personell sieht es indes ziemlich schlecht aus: Andi Böttrich (Innenbandanriss), Pascal Groß und Mario Djordic (beide gesperrt) sowie Daniel Mingeleers und Oliver Zyla (beide angeschlagen) fallen aus.


Concordia Wiemelhausen (1./76) - SW Eppendorf (11./31). Wer denkt, dass sich Concordia Wiemelhausen nach dem Gewinn der Meisterschaft nun ausruhen wird, der hat sich mit großer Wahrscheinlichkeit getäuscht. „Unser Ziel ist es, alle verbleibenden Spiele für uns zu entscheiden. Wir werden sicherlich nichts ausprobieren“, lautet die klare Ansage von Concordia-Coach Jürgen Heipertz.

„Je länger wir die Null halten, umso besser. Natürlich ist Wiemelhausen der absolute Top-Favorit“, sagt SW-Trainer Carlo Allievi. Sein Mittelfeldspieler Tobias Weyers kann wieder auflaufen.

DJK Arminia Bochum (10./35) - SC Weitmar 45 (3./56).
Für die DJK hat sich die Lage deutlich entspannt: Daniel Cendrowski, Mike Röslert, Daniel Werner und auch Murat Ciwak können wieder ins Spielgeschehen eingreifen. Lediglich Maurice Mühlenbein fällt weiterhin aus.

„Im letzten Spiel gegen Wiemelhausen haben wir leider nicht unser wahres Gesicht zeigen können“, sagt SC-Trainer Axel Sundermann, der folgerichtig auf eine „deutlich bessere Leistung“ gegen die Arminia hofft. Dennis Berg und Marc Jansen stoßen wieder zum Kader.