SG 09 gewinnt klammheimlich

Preußen Münster -
SG Wattenscheid 09 2:3 (2:2)

SG 09: Boss – Stahmer (46. Tosun), Schneider (55. Haar), Clever (55. Klinger), Solak – Kaplan (60. Jacobs), Grummel, Mohammad (65. Mbona), Avci – Kaya (70. Gendreizig), Taskin (50. Roller)

Tore: 0:1 Kaya (9.), 1:1 Reichwein (28.), 2:1 Scherder (30.), 2:2 Kaplan (39.), 2:3 Kaplan (57.)

Die eigentliche Generalprobe auf den Liga-Start fiel aufgrund des Schneefalls sowohl beim Drittligisten Preußen Münster als auch beim Regionalligisten Wattenscheid 09 flach. Spontan entschlossen sich 09-Trainer Farat Toku und sein Münsteraner Pendant Ralf Loose deshalb dazu, am Montag einen Test unter Ausschluss der Öffentlichkeit anzusetzen. Und mit dem 3:2 (2:2)-Erfolg konnte Toku gut leben.

„Völlig verdient“ nannte der Coach den Sieg bei einem Aufstiegsaspiranten der dritten Liga. Während die Testspieler Ouly-Hugo-Fortune Magouin und Björn Lambach sich nicht zeigen durften, bekam Christ Kasela Mbona erneut Einsatzzeiten. Zusätzlich waren als Testspieler der Offensivmann Philip Roller (ehemals Zweibrücken)sowie der Ex-Wiedenbrücker Orkun Tosun dabei. Die SG 09 ging in Münster früh durch Güngör Kaya in Front (9.), fing sich dann zwei schnelle Gegentore (28., 30.) – doch Burak Kaplan besorgte den Endstand mit zwei herrlichen Distanzschüssen.