Schulze bleibt Trainer der VfL AstroStars

Kai Schulze bleibt Trainer des VfL AstroStars.
Kai Schulze bleibt Trainer des VfL AstroStars.
Foto: Dietmar Wäsche / WAZ-Fotopool
Was wir bereits wissen
Kai Schulze wird auch in der kommenden Saison Trainer des Basketball-Zweitligisten VfL AstroStars Bochum bleiben.

Die VfL AstroStars und Head-Coach Kai Schulze werden ihren im Vorjahr begonnenen Weg auch in der kommenden Pro-B-Saison gemeinsam weitergehen. Darauf verständigten sich Team-Manager Hans-Peter Diehr und der 41-jährige Trainer in einem Vier-Augen-Gespräch.

Das fand am Mittwochabend in der Geschäftsstelle des Vereins statt und dauerte rund 90 Minuten. Dabei war die eigentliche „Kuh ziemlich schnell vom Eis“. Denn an der Bereitschaft, die erfolgreiche Zusammenarbeit fortzuführen, bestanden keine Bedenken. „Ich glaube, beide Seiten hatten im Vorfeld mit diesem Ergebnis gerechnet“, erklärte Schulze, während Diehr beipflichtete: „Auch ich hatte keine Bedenken. Wir haben Übereinkunft in allen Punkten erzielt.“

Kai Schulze geht damit in seine zweite Saison als Coach der Bochumer Zweitliga-Mannschaft, gehört dem Klub aber schon seit mehr als einem Jahrzehnt an: „Ich fühle mich wohl.“ Schon in den letzten Wochen hatte Schulze an der Zusammensetzung des Kaders mitgewirkt.

Ein Vertrag wurde zwar noch nicht unterschrieben, doch das sei „nur ein formaler Akt“, versicherte Hans-Peter Diehr und erläuterte: „Letztlich muss es noch mit dem Kompetenzteam abgestimmt werden.“ Dieses besteht neben Diehr aus Martin Schwarz, Hubert Remmert und Jörg Vogt. Bis Ende April sollen die Unterschriften folgen.