Saison-Aus für Dutkiewicz

Nächster Rückschlag für den TV Wattenscheid 01: Für Hürdensprinterin Pamela Dutkiewicz ist die Sommersaison bereits beendet, bevor sie richtig begonnen hat. Das Talent des TV 01 laboriert die Zweite der Hallen-DM an einer Oberschenkelverletzung. Auch 400m-Ass Esther Cremer hat den Sommer 2015 bereits abgeschrieben.

Vor gut vier Wochen hat sich Dutkiewicz beim Training am Oberschenkel verletzt: „Betroffen ist die Stelle am Beuger, wo der Muskel in eine Sehne übergeht. Es ist schwer zu sagen, ob nur Muskelfasern etwas abbekommen haben oder auch die Sehne betroffen ist.“ Aktuell wird die Wattenscheiderin täglich von Dr. Carsten Radas und Physiotherapeut Peter Müller in Sendenhorst behandelt. Und dabei nehmen sich die Spezialisten auch die Füße der Hürdensprinterin vor, die sie sich ja bei den Hallenmeisterschaften in Karlsruhe verletzt hat. Beim Zieleinlauf war Dutkiewiczumgeknickt – und damit fing die Pechvogel-Story an. „Meine Füße sind alles andere als ausgeheilt“, sagt die DM-Vierte von Ulm heute, „ich habe es geahnt. Aber ich habe zu früh wieder mit dem Training begonnen. Mein Wille war damals größer als die Vernunft.“ Jetzt will sich Dutkiewicz nach Absprache mit Trainer Slawo Filipowski und den Experten die Zeit nehmen, die der Körper braucht - Priorität hat die Olympia-Saison 2016.