Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Fußball - Regionalliga

RWE ist in der Lohrheide ein „willkommener Gast“

08.03.2012 | 18:39 Uhr
RWE ist in der Lohrheide ein „willkommener Gast“
Traf beim 1:1 im Hinspiel und beim 1:1 am letzten Dienstag in Düsseldorf: Kevin Freiberger. Foto: Gero Helm / WAZ FotoPool.

Die U23 des VfL Bochum empfängt am heutigen Freitag mit Rot-Weiss Essen einen prominenten Aufsteiger und hofft auf eine ansehnliche Kulisse.

„Rot-Weiss Essen ist ein sehr willkommener Gast, der auch ein paar Fans mitbringt. Es ist für meine Spieler schön, dass sie auch lernen, unter Druck von außen Leistung abzurufen.“ Iraklis Metaxas freut sich auf die ungewohnte Kulisse im üblicherweise nahezu leeren Lohrheidestadion, wo der prominente Aufsteiger aus der Nachbarstadt am heutigen Freitag (19 Uhr) aufkreuzen wird, um sich für die 1:4-Schlappe gegen die Gladbacher U23 zu rehabilitieren.

Beide Mannschaften haben also kürzlich gegen den neuen Regionalliga-Spitzenreiter Federn gelassen, beide liefern eine Saison mit Licht und Schatten ab und sind dementsprechend platziert. Zwar verbucht der VfL derzeit vier Punkte mehr auf der Habenseite, aber die Bochumer haben auch bereits zwei Spiele mehr absolviert als die Essener, die nach der happigen Niederlage demonstrativ den Vertrag von Trainer Waldemar Wrobel bis 2014 verlängerten. An der Hafenstraße, wo hochfliegende Pläne in den letzten Jahren reihenweise in die Tonne gekloppt werden mussten, ist eine neue Bescheidenheit eingezogen. Von Kontinuität und Entwicklung ist immer wieder die Rede. „Es ist nichts passiert. Wir haben gesagt, wir wollen um Platz neun oder zehn spielen. Das können wir immer noch erreichen“, sagt Teammanager Damian Jamro.

Der VfL muss sich zwar nicht rehabilitieren, aber doch bemühen dem durchwachsenen Auftritt am Dienstag in Düsseldorf (1:1) ein qualitativ besseres Spiel folgen zu lassen. Erneut wird dabei Profi Philipp Bönig als linker Verteidiger Spielpraxis sammeln, ebenso wie Oguzhan Kefkir. Dass Bönig dabei ist, passt ganz gut, denn Jannik Stevens bekommt eine Denkpause verordnet, in der er, so Metaxas, „seinen schulischen Verpflichtungen nachkommen soll“. Offenbar hat der 19-Jährige, im Sommer aus Mönchengladbach gekommen, geschludert.

Nicht zur Verfügung stehen Metaxas Ridvan Avci, Enes Uzun, Philipp Semlits sowie Stefan Schattauer, dessen Tage beim VfL als Talent gezählt sind. Schattauers Karriere endet bald bevor sie richtig begonnen hat - als unerfülltes Versprechen. Nicht ganz so schlimm hat es Güngör Kaya erwischt, denn der Stürmer hat immerhin 13 Saisonspiele für die Essener bestritten. Vorgestellt hatte sich Kaya das allerdings ganz anders, als er 2009 dem VfL, der ihm einen Profivertrag angeboten hatte, einen Korb gab und in Nürnberg anheuerte. Jetzt tritt er gegen den VfL II an.

Michael Eckardt



Kommentare
Aus dem Ressort
Der VfL Bochum braucht die Trendwende
Lagebericht
Nach sechs sieglosen Spielen und dem schmerzhaften Aus im DFB-Pokal braucht der VfL Bochum unbedingt ein Erfolgserlebnis. In der 2. Fußball-Bundesliga spielt das Team von Trainer Peter Neururer am Sonntag gegen 1860 München. Patrick Fabian und Timo Perthel können dann wieder mitwirken.
Dariusz Wosz fordert volle Konzentration
Jugendfußball
die U19 des VfL Bochum hat in den letzten Wochen viel Boden verloren und kann sich keine weiteren Aussetzer erlauben. Gegen Viktoria Köln, so Trainer Dariusz Wosz, sei in allen Mannschaftsteilen volle Konzentration gefordert, um die Punkte in Bochum zu behalten.
09 kann sich weiter von der Abstiegszone entfernen
Regionalliga
Fünfhundertundneun. So viele, oder besser: wenige Zuschauer hatten sich vor ziemlich genau zwei Wochen im Lohrheidestadion versammelt, um das 3:1 gegen Schlusslicht Hennef zu sehen. Damit sich die Zuschauerresonanz beim heutigen Heimspiel gegen die U 23 von Fortuna Düsseldorf (Anpfiff: 19.30 Uhr,...
Guder erwartet eine Reaktion
Landesliga
Seit rund vier Monaten ist Thomas Guder nun schon Trainer beim Landesligisten SV Höntrop, das Heimspiel gegen den CSV SF Linden (Sonntag, 14.30 Uhr, Preins Feld) ist für ihn sein zweites Derby. Sein erstes war beim VfB Günnigfeld gleich am ersten Spieltag mit 1:4 ordentlich in die Binsen gegangen –...
VfL entgehen 650.000 Euro - Luthe nimmt Team in die Pflicht
Finanzen
Nach der 1:2-Niederlage in der 2. Runde des DFB-Pokals beim Drittligisten Dynamo Dresden finden der Kapitän des VfL Bochum, Torwart Andreas Luthe, und auch Torjäger Simon Terodde selbstkritische Worte. Innenverteidiger Patrick Fabian kehrte am Mittwoch ins Training zurück.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
RWE besiegt Wattenscheid 6:0
Bildgalerie
Rot-Weiss Essen
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum
SG Wattenscheid 09 - FC Hennef 05: 3:1
Bildgalerie
Regionalliga
Bochum zuhause wieder 1:1
Bildgalerie
VfL